Gabrielle Union fühlte sich wie eine Betrügerin

Wusstest Du schon...

Look des Tages

Gabrielle Union hatte durch den Verkauf von Haarprodukten das Gefühl, eine Betrügerin zu sein.
Nachdem sich die ‘Being Mary Jane’-Darstellerin mehreren Behandlungen der künstlichen Befruchtung vor mehr als zwei Jahren unterzog, bildeten sich massive kahle Stellen an ihrem Kopf. Zu dieser Zeit fühlte es sich für sie falsch an, für ihr Haarpflegeunternehmen ‘Flawless by Gabrielle Union’ zu werben. Damals trug sie Perücken und Clip-In Extensions. "Ich fühlte mich wie eine Betrügerin, als ich diese Produkte verkaufte", erinnerte sich die 47-Jährige im Interview mit dem ‘People’-Magazin. "Ich hatte sprichwörtlich keine Haare mehr. Aber unsere Investoren übten Druck auf uns aus, dass wir mit den Produkten an den Markt gehen, deshalb war ich gezwungen, Perücken und Clip-Ins zu verwenden. Es fühlte sich so falsch an. An alle Frauen, die mit Haarverlust oder kahlen Stellen zu kämpfen hatten: Es ist hinderlich und es ist erniedrigend und beschämend."

Nach der Einführung der Produkte vor drei Jahren ist nun der Relaunch am 03. August angesetzt. Rückblickend findet Gabrielle: "Die Preise waren viel zu hoch und die Produkte waren nicht in allen Gemeinden verfügbar. Wir mussten uns auf neuere Technologien konzentrieren… Wir mussten uns selbst kritisch betrachten und fragen, ‘Ist das okay, was wir machen? Ja. Aber wir können es besser machen…" Nicht nur habe sie inzwischen ihre Haare wieder zurück, auch die Zielgruppe habe sich erweitert. "Ich denke, wir können einen großen Unterschied zum Relaunch sehen. Es ist sehr aufregend", freut sich die Schauspielerin.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Claudia Schiffer: Social Media ändert Mode

Penélope Cruz: Eine Filmrolle machte sie zur Raucherin

Victoria Beckham vergleicht ihr tägliches Workout mit dem Zähneputzen

Was sagst Du dazu?