Gigi Hadid: Make-up statt OP

Wusstest Du schon...

Justin Bieber: Bart im Urlaub

Gigi Hadid hält Make-up für ein "schönes Werkzeug".
Die 25-Jährige ist eines der bekanntesten und erfolgreichsten Models und wie jedes andere Model, achtet auch Gigi auf ihr Aussehen.

Jedoch kommt für die Laufsteg-Schönheit, die derzeit ihr erstes Kind mit Sänger Zayn Malik erwartet, eine Sache ganz sicher nicht in Frage: Schönheitsoperationen und Injektionen. Viel lieber verlasse sich das Topmodel auf Make-up, um seine natürlichen Gesichtszüge zu verschönern. Über Instagram Live sagte die werdende Mama: "Für besondere Anlässe könnt ihre eure Nase ein wenig modellieren oder was auch immer mit Make-up machen. Make-up ist ein so schönes Mittel, das euch hilft, sich für besondere Momente so gut wie möglich zu fühlen, aber auch euer schönes Gesicht genau so zu akzeptieren, wie Gott es schuf und eure Mama und euer Papa." Gigi verriet, dass sie der Gedanke sich Filler spritzen zu lassen tatsächlich "abschreckt". "Ich habe noch nie etwas in mein Gesicht gespritzt. Ich freue mich so sehr, dass jeder tun kann, was immer er will, was ihn glücklich macht und ihm mehr Wohlbefinden und Selbstwertgefühl gibt. Mir persönlich macht es Angst. Ich habe das Gefühl, dass ich zu sehr ein Kontrollfreak bin, als dass ich mich so fühle, was, wenn es schief geht?"

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tommy Hilfiger enthüllt das Erfolgsgeheimnis seines gleichnamigen Modelabels

Helen Mirren: Schick durch den Lockdown

Tom Ford fühlt sich ‘zu verletzlich’, wenn er Strick trägt

Was sagst Du dazu?