Jennifer Aniston: Nie wieder Laserbehandlungen

Wusstest Du schon...

Look des Tages

Jennifer Aniston hatte nach einer Laserbehandlung für etwa einen Monat ein "blutiges" Gesicht.
Die 50-jährige Schauspielerin unterzog sich vor einigen Jahren einer Laserbehandlung im Gesicht – rückblickend würde sie dieses Verfahren nie wieder anwenden.

Allerdings habe der ‚Friends‘-Darstellerin dieses Unternehmen auch die Augen geöffnet und ihr dabei geholfen, zu erkennen, dass kurzfristige Korrekturen nicht immer lohnenswert sind, da sie langfristig mehr Schaden anrichten können. Gegenüber ‚Vogue.com‘ berichtete Jennifer von ihrer Erfahrung: "Vor ungefähr 10 Jahren hatte ich eine Laserbehandlung, die mein Gesicht für ungefähr einen Monat blutig hinterließ. Es war viel zu aggressiv und da wurde mir klar, dass das, was auf kurze Sicht wirken könnte, auf lange Sicht schädlich sein kann."

Stattdessen geht die ‚Cake‘-Darstellerin, die seit sieben Jahren das Gesicht von Aveeno ist, ganz einfach mit ihrem Schönheitsregime um, ist aber fasziniert von der "Wissenschaft", die hinter bestimmten Produkten und Prozessen steckt. "Wir bekommen eine so große Bandbreite an Produkten in teuren Verpackungen verkauft, aber ich habe festgestellt, dass, wenn es um Hautpflege geht, je einfacher desto besser… Ich bin von der Wissenschaft besessen. Ich finde es sehr interessant und die Zusammenarbeit mit Schönheitsmarken wie Aveeno hat mir geholfen, zu lernen, dass Produkte so viele Chemikalien enthalten, die für die Haut wirklich nicht gut sind."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Jane Seymour: Mit 68 Jahren der Hingucker auf dem roten Teppich

Pearl Lowe: Daisy stiehlt ihre Klamotten

Victoria Beckham verrät ihr Beauty-Geheimnis

Was sagst Du dazu?