Kelly Brook steht nicht auf Verzicht

Wusstest Du schon...

Jessica Alba: Jugendsünde

Kelly Brook findet, Diäten sollten nicht mit Entbehrungen einhergehen.
Das 40-jährige Model gab zu, dass es während des Covid-19-Sperrverbots ein paar Pfund zugenommen hat.

Jedoch sei die brünette Schönheit mit ihrem Gewicht zufrieden und wisse, dass es einfach sein wird, "wieder auf die Beine zu kommen". Gegenüber der Zeitschrift ‘new!’ erklärte Kelly selbstbewusst: "Bei Diäten sollte es nicht um Entbehrungen gehen – sie müssen schließlich nachhaltig sein. Ich habe ein paar Pfund zugenommen, aber ich mache mir keine Sorgen." Allerdings müsse auch Sport eine Rolle im Alltag spielen. So erklärte sie, dass sie jeden Tag trainiere, um in Form zu bleiben und stets versuche, ihre Kurven anzunehmen. Sie fügte hinzu: "Ich glaube, die Leute wollen nur eine schnelle Lösung, und sie sagen zu mir: ‘Was machst du?’ Ich sage nur: ‘Ich trainiere jeden Tag und versuche, gut zu essen, und manchmal tue ich es nicht.’ […] Ich habe meine Kurven immer angenommen. Ich hungere mich nicht runter, ich tue nichts Drastisches, ich denke, man muss nur zu seiner Körperform stehen. Egal, welche Größe man hat, man kämpft immer. Manchmal mag ich meine Brüste und einen Hintern nicht wirklich, weil ich nicht in die Kleidung passe, die ich tragen möchte."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Catherine O’Hara: Beauty-Doc? Nein danke!

Alicia Keys’ neue Kosmetikmarke ist eine Zelebration der Haut

Khloé Kardashian meint, Make-up liegt in ihrer DNA

Was sagst Du dazu?