Kenneth Cole ruft Initiative für mentale Gesundheit ins Leben

Wusstest Du schon...

Brigitte Macron: Für Bono warf sie sich in Schale

Kenneth Cole hat eine neue Initiative ins Leben gerufen, die entworfen wurde, um Stigmata über Themen der mentalen Gesundheit zu reduzieren.
Der 66-jährige Modeschöpfer möchte damit Gesundheitsorganisationen zusammenbringen und erklärte, dass die Corona-Pandemie die Komplexität der Probleme in diesem Bereich verstärken wird.

In einem Interview mit dem ‘Vogue’-Magazin erklärte der Designer: "Es ist eine öffentliche Gesundheitskrise. Der Einfluss, den das Virus an sich auf unsere Gemeinschaften haben wird, ist überwältigend, aber ich denke, dass die emotionalen Probleme, die dadurch entstehen werden, sogar noch schlimmer sein werden und länger anhalten." Die Initiative für mentale Gesundheit hat eine Challenge auf seinen Social Media-Plattformen entworfen, die die Frage stellt "Wie geht es dir wirklich?" Die Kampagne, die die Menschen dazu anregt, miteinander über ihre Probleme zu sprechen, bekam bereits Unterstützung von zahlreichen Prominenten wie Whoopi Goldberg, Kesha, Kendall Jenner und Justin Bieber.

Auf die Frage, warum das Erzählen von Geschichten ein so wichtiges Element für die Initiative ist, fügte Kenneth hinzu: "Vor einigen Monaten war es meine Tochter, deren Idee es war, eine Plattform für das Erzählen von Geschichten zu kreieren, was von allen befürwortet wurde, weil es heutzutage hauptsächlich ums Geschichtenerzählen geht."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Tommy Hilfiger enthüllt das Erfolgsgeheimnis seines gleichnamigen Modelabels

Helen Mirren: Schick durch den Lockdown

Tom Ford fühlt sich ‘zu verletzlich’, wenn er Strick trägt

Was sagst Du dazu?