© LuxusLashes/Moni Fellner

Kim Hnizdo verrät ihre Beauty-Tricks

Wusstest Du schon...

Gesund bleiben leicht gemacht: Tipps für ein starkes Immunsystem

2016 gewann Kim Hnizdo (22) die elfte Staffel von „Germany’s next Topmodel“. Anders als viele ihrer Vorgängerinnen arbeitet die 22-Jährige auch nach ihrem Sieg erfolgreich als Model. Zuletzt lief sie bei der Berlin Fashion Week über den Laufsteg. Auch auf dem roten Teppich ist die 1,75m große Blondine ein gern gesehener Gast. Am vergangenen Freitag feierte sie mit vielen anderen Stars das zehnjährige Jubiläum des Kosmetikunternehmens LuxusLashes in Wien. Auf welche Beauty-Hilfsmittelchen Hnizdo nicht verzichten kann und was sie selbst an sich am schönsten findet, verrät sie im Interview mit spot on news.

Teint, Augen, Lippen: Welche Partien betonen Sie beim Schminken besonders?

Kim Hnizdo: Am liebsten betone ich die Augen oder bewusst auch die Lippen. Generell gilt für mich: Entweder – oder! Ein Highlight auf eine bestimmte Gesichtspartie zu setzen, reicht für mich vollkommen aus. So läuft man auch nicht Gefahr, überschminkt zu wirken. Ich entscheide je nach Outfit oder Anlass, worauf ich bei meinem Make-up das Hauptaugenmerk setzen möchte.

Besonders im Trend liegen aktuell lange und volle Wimpern. Schwören auch Sie darauf?

Hnizdo: Absolut. Ich trage seit etwa zwei Jahren Wimpern-Extensions und mag sie nicht mehr missen. Die Modelle von LuxusLashes mag ich besonders wegen ihres natürlichen Looks. Besonders vorteilhaft finde ich daran, keine Wimperntusche mehr auftragen zu müssen. Die Wimpern werden in Handarbeit an die eigenen angebracht. Eine Typberatung im Vorfeld hilft einem dabei, sich für die passende Länge, Biegung und Style der Wimpern zu entscheiden – da findet jeder die perfekte Variante.

Helfen Sie auch an anderen Stellen mit Beauty-Helferlein nach?

Hnizdo: Mit Sonnencreme tut man seiner Haut und Gesundheit langfristig den größten Gefallen. Je nach Produkt wirkt die Sonnencreme sogar intensiver als eine Anti-Aging Creme. Ich wende die Sonnencreme unabhängig von den Jahreszeiten an, um meine Haut ausreichend vor jeglicher UV-Strahlung und bedingter Hautalterung zu schützen.

Als erfolgreiches Model haben Sie sicherlich schon einige Beauty-Tipps aufgeschnappt. Können Sie uns ein paar verraten?

Hnizdo: Für mich steht an erster Stelle, sehr viel zu trinken – egal wann und wo. Das ist für mich das Wichtigste. Ansonsten bin ich ein „Weniger ist mehr“-Typ, auch bei meinem Make-up und benutze ungern künstliche oder chemische Beautyprodukte.

Was finden Sie an sich selbst am schönsten?

Hnizdo: Ich finde nichts kann einen Menschen mehr verschönern als ein ansteckendes Lächeln. Auch glaube ich, dass glückliche Mädchen die schönsten Mädchen sind – good vibes only.

Gibt es etwas an Ihrem Körper, mit dem Sie gar nicht zufrieden sind?

Hnizdo: Das gibt es sicher bei jedem Menschen. Ich glaube, es ist sehr wichtig, sich nicht ständig mit anderen zu vergleichen. Man darf eben nicht vergessen, dass gerade im TV oder auf Social Media in erster Linie schmeichelhafte und bereits bearbeitete Fotos gezeigt werden. Man sollte versuchen, seinen eigenen Ansprüchen gerecht zu werden.

Was war das schönste Kompliment, das Sie je bekommen haben?

Hnizdo: Das für mich schönste Kompliment ist, wenn meine Familie und meine Liebsten, die mich schon lange kennen, mir sagen, dass ich glücklich wirke, weil ich von innen bis nach außen strahle.

Wie diszipliniert sind Sie in Sachen Ernährung?

Hnizdo: Ernährung spielt meiner Meinung nach heutzutage eine wichtige Rolle. Im Großen und Ganzen versuche ich, auf meine Ernährung zu achten. Dabei achte ich nicht darauf, dass ich wenig esse, sondern mich hauptsächlich gesund ernähre. Mein Körper, insbesondere meine Haut zeigt mir schnell, wenn ich wieder mehr darauf achten sollte.

Welcher Kaloriensünde können Sie nicht widerstehen?

Hnizdo: Ich liebe Eis, in jeglicher Form, egal ob als Eiskaffee oder ganz normal in der Waffel. Darauf werde ich wohl nie verzichten können.

Wie oft machen Sie in der Woche Sport und welche Sportart treiben Sie gerne?

Hnizdo: Ich versuche, etwa dreimal die Woche Sport zu machen. Manchmal setze ich berufsbedingt auch mal eine Woche aus, manchmal schaffe ich aber auch mehr als drei Trainingseinheiten. Generell versuche ich, mich jeden Tag viel zu bewegen: Treppen statt Aufzug nehmen, etc. Zudem reite ich seit 15 Jahren, da wir bis heute eigene Pferde besitzen. Früher habe ich jeden Tag im Reitstall verbracht, heute fehlt mir leider hierfür die Zeit, um es so intensiv weiterzuführen. Trotzdem gehört für mich Reiten zu meinem Lieblingssport. Ergänzend dazu gehe ich ins Fitnessstudio und im Sommer bzw. im Urlaub surfe ich wahnsinnig gerne.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Look des Tages

Hailee Steinfeld glänzt auf der „Bumblebee“-Premiere

Rita Ora: Ein Kleid wie für eine Prinzessin?

Was sagst Du dazu?


Vip-News jetzt abonnieren!