© Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect

Kim Kardashian erhitzt mal wieder die Gemüter

Wusstest Du schon...

Glänzender Auftritt: Diane Kruger mit Mega-Look in Toronto

Reality-Star Kim Kardashian West (37, „Selfish: More Me!“) sorgt mal wieder mit freizügigen Fotos auf Instagram für Gesprächsstoff. Die Ehefrau von Rapper Kanye West (40, „Famous“) veröffentlichte eine Reihe von Bildern, die von einem Polaroid-Fotoshooting stammen. Ihre Frisur für die Fotos ist eine Hommage an den Look von Schauspielerin Bo Derek (61) im Film „Zehn – Die Traumfrau“. Doch nicht bei allen kam das gut an…

Sexy, aber unangebracht?

Kim Kardashian West trägt auf den Fotos Cornrows, auch als „Fulani Braids“ bekannt, eine Flechtfrisur, die aus Afrika stammt. Das erste Bild, das die 37-Jährige aus der Serie veröffentlichte, kommentierte sie mit den Worten „BO WEST“, in Anspielung auf den einstigen Film-Look von Bo Derek. Da die Frisur ihren Ursprung aber in Afrika und nicht bei einer weißen Schauspielerin hat, hagelte es Kritik in den sozialen Medien. In den Kommentaren wird der dreifachen Mutter deswegen kulturelle Aneignung vorgeworfen.

Den gegenteiligen Effekt erzielte die 37-Jährige mit einem Foto, auf dem sie einen Blick auf ihren fast nackten Körper gewährt. Sie trägt nichts außer einen winzigen weißen Slip und einen offenen Mantel. Ihre rechte Brustwarze wurde jedoch zensiert. Zahlreiche ihrer Follower finden das Bild „wunderschön“ und „atemberaubend“. Allerdings gibt es auch hier kritische Stimmen, die Kims Freizügigkeit unangebracht finden – immerhin sei sie nun Mutter von drei Kindern. Und wie reagiert der Reality-Star auf das Ganze?

Seitenhieb auf Lindsay Lohan?

Kim Kardashian West feuerte auf die Hass-Kommentare zurück. Neben einem weiteren Foto, auf dem sie auf einem Bett sitzt, den Hörer eines Festnetztelefons am Ohr, das Smartphone in der Hand, schrieb sie, als würde sie eine Bestellung aufgeben: „Hallo, kann ich bitte ‚Es ist mir scheißegal‘ haben, danke!“ Doch nicht nur die anonymen Hater in ihren Kommentarspalten bekamen ihr Fett weg.

Schauspielerin Lindsay Lohan (31, „Girls Club – Vorsicht bissig!“) schrieb auf der Instagram-Seite von US-Blogger Perez Hilton, der ein Foto von Kims neuem Look gepostet hatte: „Ich bin verwirrt.“ Das ließ Kardashian West nicht auf sich sitzen und kommentierte darunter: „Weißt du, was verwirrend ist… dein plötzlicher, ausländischer Akzent.“ Lohan hatte Ende 2016 auf einmal mit einem europäischen Akzent gesprochen. Sie erklärte damals, dass der neue Akzent eine Mischung aus all den Sprachen sei, die sie lerne. Das hat Kim offenbar wenig beeindruckt. Die Ladys verkehrten einst in den gleichen Kreisen.

So funktioniert die PR-Maschine à la Kardashian: Für Aufsehen sorgen, gegen alle Reaktionen immun sein, gegebenenfalls öffentlich gezielt gegensteuern und so das Gesprächsthema Nummer eins bleiben.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Meghan Markle setzt ein frühlingshaftes Ausrufezeichen

Look des Tages

Ireland Baldwin: Heiße Show zum Weltkiffertag

Was sagst Du dazu?