Kim Kardashian West: Keine Versandbestellungen mehr

Wusstest Du schon...

Zu dick? Miss Island wirft bei Schönheitswettbewerb hin

Kim Kardashians Beauty-Marke stoppt den Versand.
Wer in den nächsten Tagen noch bei KKW Beauty bestellen wollte, muss sich nun wohl oder übel eine Alternative suchen. Wegen der Gefahr durch den Corona-Virus hat die ‘Keeping Up With The Kardashians’-Darstellerin beschlossen, den Versand ihrer Make-Up- und Kosmetikartikel vorerst einzustellen. Zwar können Bestellungen noch aufgegeben werden, die Lieferungen laden allerdings erst einmal in einer Warteschleife. Damit will sie sowohl ihre Mitarbeiter als auch ihre Kunden schützen.

Auf dem Instagram-Account der Marke wurde in der Story ein Statement veröffentlich. Darin heißt es, dass auf Grund der aktuellen Gesundheitsanordnungen in Kalifornien, wo sich das Versandlager befindet, gerade keine Bestellungen verschickt werden können. "Unsere Webseite ist weiterhin zugänglich und wir nehmen Bestellungen auf, wir können aktuell allerdings keine Lieferzeiten garantieren. Eure Bestellungen sind aber unsere oberste Priorität, sobald wir den Versand wieder aufnehmen können." Außerdem hat die Kosmetikmarke die Rückgabe- und Stornierungsbedingungen geändert. "Für alle Bestellungen, die nach dem 16. März eingegangen sind, gilt, dass bisher nicht versendete Betellungen gecancelt werden können mit einer vollen Auszahlung des Geldbetrages." Der Kundenservice werde sich in den nächsten Tagen per Mail an alle betroffenen Kunden wenden.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Gigi Hadid: Make-up statt OP

Megan Thee Stallion: Markenpartnerschaft mit Savage x Fenty

Kenneth Cole ruft Initiative für mentale Gesundheit ins Leben

Was sagst Du dazu?