Die letzte Louis Vuitton-Herrenkollektion des verstorbenen Designers Virgil Abloh wird heute (30. November) „auf seinen Wunsch hin“ in Miami präsentiert werden.
Das französische Luxusmodehaus hat bestätigt, dass sein künstlerischer Leiter, der am Sonntag (28. November) im Alter von 41 Jahren nach einem privaten Kampf mit einer seltenen Form von Krebs starb, wollte, dass seine letzte Show wie geplant stattfindet.

Deshalb wird die Frühjahr/Sommer-Show 2022 „dem Leben und Vermächtnis eines kreativen Genies Tribut zollen“. Michael Burke, der CEO von Louis Vuitton, verkündete in einem Statement: „Mit tiefer Trauer habe ich vom Tod von Virgil Abloh erfahren. Virgil war nicht nur ein Freund, großartiger Mitarbeiter, kreatives Genie, Visionär und Disruptor, sondern auch einer der besten Kulturvermittler unserer Zeit. Er ebnete den Weg für zukünftige Generationen. Als treuer Unterstützer seiner Gemeinschaft durch seine Wohltätigkeit und Leidenschaft war er ein ewiger Optimist, der alles für möglich hielt. In diesem Sinne werden wir bei Louis Vuitton stolz sein Vermächtnis mit einer letzten Show in Miami auf seinen Wunsch hin feiern. Es ist mir eine Ehre, ihn meinen Freund genannt zu haben. Meine tiefsten Gedanken sind bei seiner Frau, seinen Kindern, seinen Eltern, seiner Familie und der gesamten Gemeinschaft, die von seiner Größe berührt wurde.“ Ein Social-Media-Beitrag zeigte einen Clip mit einem Kind, das durch Florida radelt an einem roten Heißluftballon Halt macht, auf dem das charakteristische Louis Vuitton-Emblem prangt. Die Worte „Virgil was here“ (dt.: „Virgil war hier“) erscheinen am Ende des Promo-Videos.

©Bilder:BANG Media International – Virgil Abloh – Cannes Film Festival 2019 – Avalon