Lili Reinhart: Oben ohne durch den Lockdown

Wusstest Du schon...

Alles Fake bei Chrissy Teigen: Dieser Scherz ging nach hinten los

Lili Reinhart hat ihrer Haut im Lockdown ein bisschen Pause von Make-up gegönnt.
Angesichts der Coronavirus-Pandemie, die viele Menschen dazu zwingt, in ihren Häusern zu bleiben, hat die ‘Riverdale’-Darstellerin diese Möglichkeit genutzt, um ihre Haut ohne Make-up "atmen" zu lassen. Eine willkommene Abwechslung für die Schauspielerin, trägt sie doch sonst am Set der Serie 16 Stunden am Tag Make-up. Die 23-Jährige beschreibt ihre "Lockdown"-Schönheitsroutine so: "Ich habe es einfach genossen, meine Haut atmen zu lassen und ihre Sache zu machen. Ich denke, es ist wichtig, ganz natürlich zu sein, wenn man kann, besonders für mich, da ich normalerweise 16 Stunden am Tag Make-up trage. Es war eine nette kleine Abwechslung für mich, zu Hause schminkfrei zu sein."

Lili hat auch "gelernt, wie wichtig es ist", die Haut zu pflegen und die Haut während des Lockdowns zu einer "Grundlage" für ein schönes Aussehen zu machen. Sie fügte im Gespräch mit ‘HarpersBazaar.com’ hinzu: "Ich habe gelernt, wie wichtig die Hautpflege ist, und dass die Hautpflege an erster Stelle steht. Das schönste Make-up, das Sie erreichen können, ist die Verwendung Ihrer Haut als Grundlage. Ich hatte nicht immer eine gute Grundlage, mit der ich arbeiten konnte, und ich hatte mit Aknenarben zu tun, so dass ich mich auf Make-up verließ, um meine Male abzudecken. Am Set [von ‘Riverdale’] habe ich gelernt, wie ich meine Ausbrüche verdecken kann. Aber am Ende des Tages wurde mir klar, dass Akne Akne ist, und dass Make-up kein Zauberstab ist, der sie verschwinden lässt."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Drake und Nike veröffentlichen Teaser einer Kollaboration

Zendaya wirbt für Lancômes Lash Idôle Mascara

Sind Frauen die besseren Pokerspielerinnen?

Was sagst Du dazu?