LVMH kauft Off-White-Anteile

Wusstest Du schon...

Wie Ashley Graham ihre Unsicherheiten überwunden hat

LVMH hat eine Mehrheitsbeteiligung an Off-White LLC erworben.
Der französische Luxusgüterkonzern, zu dem auch Louis Vuitton gehört, hat einen Anteil von 60 Prozent an der Firma eingesackt, der die Marke Off-White von Virgil Abloh gehört. Der Designer wird seinen Titel als Creative Director der Streetwear-Marke behalten und ist weiterhin zu 40 Prozent Eigentümer. In Zusammenarbeit mit LVMH wird das Team die bestehenden und neuen Marken von Off-White ausbauen.

Die Nachricht von dem Deal kommt, nachdem Virgil kürzlich seine Herbst/Winter-Kollektion 2021 als sehr „erwachsen“ gefeiert hat. Der CEO des Modelabels debütierte seine kommende Linie während der Haute Couture Week in Paris, Frankreich – mit Bella Hadid, die in einem auffälligen blauen Kleid über den Laufsteg lief – und auch die Modemuse gab zu, dass Off-White seit seiner letzten Kollektion gereift ist. Abloh erklärte: „Es rebelliert gegen die jüngere Version von mir. Das ist das erste Mal, dass ich das tatsächlich gesagt habe. Normalerweise sage ich, dass ich versuche, die jüngere Version von mir selbst zu bleiben. Aber auf eine seltsame ‘ta-dah’-Weise ist es wie: Off-White sollte erwachsen sein!“

Der künstlerische Leiter der Herrenkollektion von Louis Vuitton ist inmitten der COVID-19-Pandemie, die in seine Entwürfe eingeflossen ist, selbst erwachsener geworden. Er fügte hinzu: „Wenn ich mir meine Arbeit anschaue, besonders während des freien Jahres, denke ich, dass ich in kürzester Zeit erwachsen geworden bin. Und das wird super deutlich, wenn ich mir die Arbeit anschaue. Ich sehe eine Reife.“

Foto: Bang Showbiz

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Schiaparelli verkauft Lady Gagas Friedenstaube-Brosche für karitativen Zweck

Winnie Harlow: Durch Castingshow entmutigt

LL Cool Js ‘Rock the Bells’-Marke veröffentlicht Hip-Hop Is Essential-Kollektion

Was sagst Du dazu?