Website-Icon Viply – das VIP Magazin

Mabels Mutter Neneh Cherry war ‘streng’ beim Thema Haarstyling

Mabels Mutter Neneh Cherry soll “streng” gewesen sein, wenn es darum ging, wie die Sängerin ihre Haare tragen durfte, als sie aufwuchs.
Die ‘Boyfriend’-Künstlerin, deren Vater der Musikproduzent Cameron McVey ist, enthüllte, dass ihre Eltern wollten, dass sich ihre Kinder “natürlich schön” fühlen.

Mabel liebte es jedoch, mit ihren langen Locken zu experimentieren und brachte ihre Cousine, die Fernsehmoderatorin Miquita Oliver, dazu, ihre Locken zu glätten, was ihrer Meinung nach “ziemlich frech” war, weil sie eigentlich nicht mit ihren Haaren herumexperimentieren durfte. Die 25-jährige Schönheit erzählte gegenüber ‘Stylist’: “Als Kind hatte ich immer lange, dunkle, schöne, verrückte Haare. Meine Mutter war so hartnäckig, dass wir stolz auf unser Erbe und unsere Kultur sein sollten. Sie hielt uns für Wunder und wollte, dass ich und meine Geschwister sich von Natur aus schön fühlen. Sie nahm sich morgens viel Zeit, um meine Haare zu frisieren und darauf zu achten, dass sie sie richtig mit Öl einölte. […] Ich erinnere mich, dass meine Mutter ziemlich streng war, wenn es darum ging, was ich mit meinen Haaren machen durfte. Meine Cousine Miquita [Oliver] war alles für mich, als ich aufwuchs; sie hat damals ‘Popworld’ gemacht und ich fand sie einfach cool. Wir lebten zusammen und eines Tages, als meine Eltern unterwegs waren, sagte sie: ‘Ich werde dir die Haare glätten.'”

Foto: Bang Showbiz

Die mobile Version verlassen