Miranda Kerr: Tennisball statt Masseur

Wusstest Du schon...

Sharon Osbourne: Willkommen graues Haar

Miranda Kerr versucht ihre Muskeln mit einem Tennisball zu lockern.
Die 37-Jährige rollt sich mit ihrem Rücken gerne über einen Tennisball, um verspannte Muskeln in ihrem Körper zu lösen.

Inmitten der globalen Gesundheitskrise ist der Besuch bei einem Masseur schließlich nicht möglich. Im Gespräch mit der Zeitschrift ‘Glamour’ verriet das Model: "Es gibt so viele Dinge, die ich tue, und ich versuche zu denken: ‘Nun, was kann jemand tun [um sich besser zu fühlen]?’ Zum Beispiel so etwas Zufälliges wie einen Tennisball zu holen und auf dem Boden zu rollen, um den Rücken zu massieren, denn keiner von uns bekommt gerade eine Massage – es sei denn, unsere Partner erklären sich bereit, eine zu geben."

Die ehemalige Victoria’s Secret-Schönheit, die seit 2017 mit dem Snapchat-Chef Evan Spiegel verheiratet ist, versucht ihre Routine auch während der Quarantäne mit drei Kindern aufrechtzuerhalten. Sie fügte hinzu: "Mein Mann hat eine Routine und wacht immer noch jeden Tag auf, immer noch um 5:30 Uhr an den Wochentagen und um 6:30 Uhr am Wochenende. Diese Zeit gibt mir mindestens eine Stunde Zeit, bevor die Kinder aufwachen, um ein wenig zu meditieren, ein paar Yogastunden zu machen. Ich bekomme meine Ich-Zeit hinein. Ich weiß, dass ich jeden Morgen um 5.30 Uhr diese gute Stunde habe. Manchmal sind es anderthalb Stunden, denn manchmal schlafen sie bis 7:00 Uhr morgens. Das ist erstaunlich."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Penélope Cruz: In ihr schlummert eine Frisöse

Kristin Cavallari steht für einen natürlichen Look

Jennifer Garner: Sonnenschutz ist ein Muss

Was sagst Du dazu?