Puig kauft Charlotte Tilbury

Wusstest Du schon...

Emily Ratajkowski: Darum verehrt sie Sophia Loren

Charlotte Tilbury hat ihre Make-up-Marke an Puig verkauft.
Der spanische Mode- und Duftkonzern hat sich mit der berühmten Visagistin geeinigt und wird ihre Firma übernehmen.

Tilbury, die ihr Label vor sieben Jahren gegründet hatte, behält laut ‘Bloomberg’ bedeutende Anteile und wird der Marke weiterhin als Präsidentin vorstehen. Mit dem Deal setzte sich Puig gegen Konkurrenten wie Unilever, L’Oréal und die Shiseido Corporation durch, die ebenfalls Interesse an Charlotte Tilbury angemeldet hatten.

In einem Statement zeigt sich die Britin begeistert von ihrem neuen Business-Partner. "Ich habe es stets gewagt, zu träumen und Magie durch Schönheit zu erschaffen. Ich bin stolz, mich mit Puig in einer strategischen Partnerschaft zusammenzutun, die uns dabei helfen wird, unsere grenzenlosen Ambitionen zu erreichen", erklärt sie. "Wir haben einen Schlüsselmoment in unserem Wachstum erreicht, seit wir die Marke vor sieben Jahren gelauncht haben und wir freuen uns darauf, mit Puig neue Möglichkeiten zu erschließen."

Das in Barcelona ansässige Unternehmen besitzt außerdem Anteile an Marken wie Paco Rabanne, Jean Paul Gaultier und Nina Ricci. Die Aneignung von Charlotte Tilbury passe hervorragend ins Konzept. So sagt CEO Marc Puig: "Wir sind außer uns vor Freude, mit Charlotte und ihrem Team zusammenzuarbeiten und sie in der nächsten Phase der Markenentwicklung zu unterstützen." Der Wert von Charlotte Tilbury wird auf rund eine Milliarde Dollar geschätzt.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Bella Hadid ist ein virtueller Avatar für die Mugler-Werbekampagne

Lizzo lässt Kilo-Frust freien Lauf

Kelly Rowland kann Hüftjeans nicht leiden

Was sagst Du dazu?