Sabrina Dhowre Elba fordert mehr Diversität in der Modebranche

Wusstest Du schon...

Serena Williams: J.Lo ist ihr Fashion-Vorbild

Sabrina Dhowre Elba ist der Meinung, dass es noch "viel mehr zu tun gibt", um in der Modeindustrie mehr Vielfalt zu erreichen.
Das 31-jährige Model, das mit dem Darsteller Idris Elba verheiratet ist, findet, dass es zwar bereits eine "massive Verbesserung" in Hinblick auf frühere Zeiten gab, jedoch sei noch viel mehr Arbeit notwendig.

In einem Gespräch mit dem ‘Grazia’-Magazin verriet Sabrina: "Als ich aufwuchs, gab es Naomi [Campbell], Tyra [Banks] und Iman. Also denkt man sich, ‘OK, vielleicht könnte ich eine von dreien sein.’ Das war es dann! Sogar heutzutage, wo es eine offensichtliche Verbesserung gegeben hat, gibt es noch zu 100% mehr Arbeit zu tun." Und Sabrina rief zudem dazu auf, unterschiedliche Körperformen zu feiern, weil es nur wenige Menschen auf dem Laufsteg gibt, die ihre natürlichen Kurven zeigen. Die Schönheit fügte hinzu: "Aber außerdem reden die Leute über Ashley Graham und darüber, was sie für Models mit Übergrößen getan hat, aber ich würde es lieben, zu sehen, dass diese Bewegung auch für farbige Frauen funktioniert."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Victoria Beckham bringt Posh Spice-Lippenstift auf den Markt

Selena Gomez’ Kollaboration mit Dover Street Market

Christina Aguilera: ‘Nicht hübsch, sondern rein’

Was sagst Du dazu?