Shirin Davids radikale Bambi-Diät

Wusstest Du schon...

Emma Stone: Mit diesem Look griff sie daneben

Shirin David machte für ihr Bambi-Kleid eine Radikal-Diät.

Die 24-Jährige wurde jetzt als erste deutsche Rapperin in der Musikgeschichte in der Kategorie "Shooting Star" mit dem goldenen Reh ausgezeichnet. Um an ihrem großen Abend so gut, wie möglich auszusehen, stellte sie kurzerhand ihre Ernährung um und unterzog sich zusätzlich einem strengen Trainingsprogramm.

"Ich habe in einer Woche vier Kilo abgenommen, damit mir mein Kleid noch besser passt", verriet sie kurz vor der 71. Verleihung des Medienpreises gegenüber der ‘Bild’-Zeitung. "Ich habe auf Kohlenhydrate so gut es geht verzichtet. Morgens habe ich eine Scheibe Brot gegessen, das waren meine Kohlenhydrate des Tages. Dazu mittags und abends eine Gemüsesuppe. Hinzu kam viermal die Woche Sport", lüftet sie das Geheimnis ihrer Crash-Diät. Dabei fiel ihr besonders der Verzicht auf Süßes sehr schwer: "Ich bin ja eigentlich der übelste Zuckermensch, der am liebsten das Dessert vor dem Hauptgang essen würde. Es war daher nicht einfach, ich hatte drei Tage starke Entzugserscheinungen vom Zucker."

Nach dem sie sich bei der Preisverleihung in ihrer fliederfarbenen Robe mit Beinschlitz präsentiert hat, will sie jedoch wieder normal essen. "Ich habe festgestellt, dass ich nicht wirklich der Typ für Diäten bin. Ich esse gerne, ich bin halb Iranerin und halb Litauerin. Und wir essen gerne! Wir sind nicht die Genießer von Grünzeug. Also, zu Weihnachten nehme ich wieder zu und danach kann ich wieder Gemüse essen", so Shirin.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Victoria Beckham: Ihre Kinder finden sie cool

Selma Blair: Kein Wandel in der Modewelt

Rihannas Savage X Fenty-Show findet im nächsten Monat statt

Was sagst Du dazu?