Stephen Fry: Shampoo-Boykott

Wusstest Du schon...

Look des Tages

Stephen Fry hat sich seit acht Jahren die Haare nicht mehr mit Shampoo gewaschen.
Der britische Schauspieler ist überhaupt kein Fan von chemischen Haarwaschmitteln und hat diese schon vor geraumer Zeit aus seinem Badezimmerschrank verbannt. "Ich benutze kein Shampoo. Ich stehe einfach unter der Dusche", berichtet er. Stattdessen vertraue er auf die reinigende Kraft des Wassers. "Das ist der beste Weg", zeigt er sich überzeugt. Mit den schäumenden Beauty-Produkten tue man seinen Haaren keinen Gefallen. "Alle Leute, die Shampoo und Conditioner benutzen, entfernen einfach die Öle und machen die Haare lächerlich schwer zu bändigen", schildert Stephen.

Auch an seine Haut lässt der 62-Jährige nur natürliche Stoffe. "Ich stehe nicht darauf, Chemikalien auf mir zu haben. Ich war nie ein Fan von Hautcremes und Körperpflege und Aftershave", erklärt er im Gespräch mit dem ‘Homo Sapiens’-Podcast. Stattdessen benutze der Schriftsteller "gelegentlich" Seifen, achtet aber auch hier streng auf die Qualität seines verwendeten Produkts. "Olivenölseife ist sehr natürlich und schäumt nicht so viel", erläutert der Star.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Kristin Cavallari steht für einen natürlichen Look

Jennifer Garner: Sonnenschutz ist ein Muss

Romeo Beckham: Wie der Vater, so der Sohn

Was sagst Du dazu?