Twiggy: Sie wollte ihren berühmten Haarschnitt gar nicht

Wusstest Du schon...

Cindy Crawford: Sie hat Tochter Kaia nicht alle Türen geöffnet

Twiggy wollte den Haarschnitt, der sie berühmt gemacht hat, eigentlich gar nicht haben.
Die heute 70-jährige Lesley Hornby war gerade 16 Jahre alt, als sie sich die Haare schneiden und von einem professionellen Fotografen ablichten ließ.

Den experimentellen Haarschnitt wollte Twiggy damals eigentlich gar nicht, doch er veränderte ihr Leben völlig. Denn nachdem ein Modejournalist das Bild an der Wand sah und sie in einem Artikel als The Face of ’66 vorstellte, ging alles ganz schnell. In einem Gespräch mit Jessie Wares für deren ‘Table Manners’-Podcast erinnert sich Twiggy: "Ich ging hinein, um es waschen und legen zu lassen und Leonard sah mich und sagte: ‘Lass mich meine neue Frisur an dir machen’. Ich hatte mir die Haare wachsen lassen. Für einen Moment dachte ich: ‘Ich weiß nicht, ob ich meine Haare schneiden lassen will.’ Aber ich war in diesem sehr vornehmen Salon in Mayfair, also war ich ein bisschen zu schüchtern, um zu sagen, dass ich das nicht möchte, und nickte ein wenig." Sie fügt hinzu: "Der Spitzname Twiggy… der Bruder meines Freundes rief mich immer so, um mich zu ärgern. Sobald er in der Zeitung stand, wurde er dämlich und innerhalb von sechs Monaten war ich in Paris."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Lizzo: Kritik an Body Positivity-Bewegung

Khloé Kardashians heimliche Besuche im Bräunungsstudio

Kelly Clarkson im Piraten-Outfit

Was sagst Du dazu?