© Instagram.com/kourtneykardash/

Underboob: An diesem Bikini-Trend gibt es kein Vorbeikommen

Wusstest Du schon...

Look des Tages

Langsam aber sicher nähert sich der Sommer. Und das bedeutet, man kann wieder nach Lust und Laune Bademode shoppen, sei es für den bevorstehenden Sommerurlaub oder einen Tag am See. Während im letzten Sommer der Badeanzug sein Comeback feierte, sind sich Promis und Blogger sicher: Im Sommer 2017 geht es wieder freizügiger zu. Denn jetzt tragen alle Underboob-Bikinis!

Der Clou: Beim Underboob-Bikini blitzt der untere Teil der Brüste hervor. Ganz so, als wäre das Oberteil versehentlich hochgerutscht. Ganz neu ist der Trend allerdings nicht. Stars wie Lady Gaga (31) oder Bella Hadid (20) haben schon Streetstyle-Looks gestylt, bei denen unter winzig knappen Oberteilen der untere Teil des Busens hervorblitzte. Model Karlie Kloss (24) und Sängerin Rita Ora (26) zeigten sogar schon auf dem roten Teppich Underboob. Und nun erobert der Trend auch den Strand.

Stars wie Kourtney Kardashian (38) oder It-Bloggerin Chiara Ferragni (30) machen es vor: Sie haben bereits in Form von sexy Bikinis und Cut-Out-Badeanzügen bewiesen, wie verführerisch Underboob-Beachwear aussehen kann. Wer den Trend ausprobieren möchte, für den gibt es gute Neuigkeiten: Man muss nicht zwingend in ein neues Bikini-Modell investieren, sondern kann ganz einfach auf ein zu klein geratenes Bandeau- oder Triangel-Oberteil aus dem Vorjahr zurückgreifen. Sie denken, dass Ihre Körbchengröße zu klein dafür ist? Dann greifen Sie in die Trickkiste: Mit wasserfestem Bronzer lässt sich der Schatten unterhalb der Brüste verstärken, sodass sie optisch größer erscheinen.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Uhren Plagiate: verlockender Preis, enttäuschende Qualität

Felicity Hayward: Festliche Fashion-Lieblinge

Twiggy: Bei Autogrammen wird sie ständig verwechselt

Was sagst Du dazu?