Valentina Sampaio will ein Zeichen setzen

Wusstest Du schon...

Barbara Becker: „Selbst Topmodels sind nicht zufrieden mit sich“

Valentina Sampaio bezeichnet ihr ‚Victoria’s Secret‘-Engagement als "immens wichtigen Moment".
Die brasilianische Schönheit ist das erste Transgender-Model, das mit der ikonischen Lingerie-Marke zusammenarbeiten wird. Im Interview mit dem ‚Vogue‘-Magazin zeigt sich die 22-Jährige stolz über den eingefädelten Deal. Es sei ein bedeutender Meilenstein "nicht nur für mich selbst, sondern für meine ganze Community und darüber hinaus." Sie hoffe, damit "einen riesigen Schritt in Richtung Inklusivität und Repräsentation für alle" zu tun.

Valentina erklärt, dass es ihr "Traum" sei, in einer "Welt zu leben, in der Repräsentation gefeiert wird". Die Modeindustrie befinde sich auf dem richtigen Weg, gleichzeitig sieht die Schauspielerin noch viel Luft nach oben: "Ich denke, dass Marken anfangen, den Wert von Inklusivität zu sehen. Aber es gibt viel mehr zu tun in unserer Industrie, Kultur und Gesellschaft. Ich hoffe wirklich, mit mehr Marken zusammenarbeiten zu können, die die Wichtigkeit davon verstehen."

Ihr ‚Victoria’s Secret‘-Engagement sei "erst der Anfang", ist sich Valentina sicher. "Stellt euch eine Welt vor, in der es keine News ist, dass ein Transgender-Model von einer Modemarke engagiert wurde. Wäre das nicht unglaublich?! Denn das würde bedeuten, dass es normal ist und die ganze Zeit passiert. Ich will es überall sehen. Schlussendlich will ich in einer Welt leben, die mehr Respekt für alle Arten von Menschen hat", sagt sie.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Angela Bassett: Botox-Beichte

Hat Hailey Bieber jetzt kurze dunkle Haare?

Look des Tages

Was sagst Du dazu?