Zadig and Voltaire kollaborieren mit Benjamin Millepieds Tanzprojekt

Wusstest Du schon...

Laverne Cox liebt Perücken

Zadig & Voltaire taten sich mit dem Tanzprojekt LA Dance Project zusammen, um auf die Wichtigkeit mentaler Gesundheit aufmerksam zu machen.
Das Modehaus kollaboriert mit Benjamin Millepied, dem Gründer und künstlerischen Leiter des LA Dance Projects, der mit Natalie Portman verheiratet ist.

Millepied und seine Tänzer und Choreographen haben sich im Rahmen der Art Is Hope-Kampagne Inhalte ausgedacht, die auf den Social Media-Kanälen von Zadig & Voltaire präsentiert werden, während das Label für das Projekt zwei T-Shirts entwarf. 100 Prozent der Einnahmen der T-Shirts der Modemarke werden an das LA Dance Project gehen. In einem Statement auf einer der Instagram Stories von Zadig & Voltaire war zu lesen: "Das LA Dance Project wurde im Jahr 2012 gegründet. LADP ist eine Tanzfirma, die aus 12 Hautptänzern besteht, die sich neue Choreographien und historische Rekonstruktionen ausdenken. Das Projekt beinhaltet Kollaborationen mit visuellen Künstlern, Musikern, Designern, Filmemachern und Komponisten."

Benjamin enthüllte in einem Gespräch mit Z&V: "Ich denke, dass Tanz meine mentale Gesundheit mein gesamtes Leben lang beeinflusst hat. Als Kind gab mir Tanz Freiheit und Unabhängigkeit. Es war ein privater Ort, an dem ich meine Gefühle ausdrücken konnte. […] Das Tanzen oder mir Tänze auszudenken, ist meine gesamte Identität, ich denke, dass mich Tanz rettete."

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Naomi Campbell schreibt an ihrer Autobiographie

Lily James ist ein Mode-“Chamäleon”

Jordyn Woods: Mode sollte Spaß machen

Was sagst Du dazu?