Zendaya vergleicht das Auftragen ihres Make-ups mit Therapie

Wusstest Du schon...

Met Gala: Katy Perry schwebt auf Flügeln ein

Zendaya findet es “sehr therapeutisch”, sich selbst zu schminken.
Die ‘Euphoria’-Darstellerin mag es, ihr Make-up selbstständig aufzutragen, weil sich sich dadurch bei Interviews oder Auftritten auf dem roten Teppich selbstbewusster fühlt.

Gegenüber der britischen ‘Vogue’ erzählte die Schönheit: “Ich trage für Events jetzt immer mein eigenes Make-up auf. Das ist sehr therapeutisch für mich, insbesondere dann, wenn ich mich jemals vor einem Pressetermin oder einem großen Event gestresst fühle. Die Zeit, die man sich dafür nimmt, um bei sich selbst zu sein, finde ich sehr entspannend.” Die Brünette, die für die Firma Lancôme Werbung macht, gab zu, dass es viel ums Ausprobieren geht, wenn es um das Auftragen ihres eigenen Make-up-Looks geht. Dabei konnte sich die Schönheit jedoch bereits viele Tipps und Techniken von den Visagisten abschauen, mit denen sie zusammengearbeitet hat. Die 24-jährige Prominente fügte hinzu: “Als ich damit begann, mit Visagisten zu arbeiten, schaute ich ihnen einfach zu. Wenn ich es mochte, wie jemand meine Augenbrauen schminkte, sah ich einfach dabei zu und machte das dann Zuhause nach. Zendaya verriet zudem, dass es bei jedem ihrer Auftritte auf dem roten Teppich das Ziel ist, “immer etwas Riskantes zu tun”.

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Drake und Nike veröffentlichen Teaser einer Kollaboration

Zendaya wirbt für Lancômes Lash Idôle Mascara

Sind Frauen die besseren Pokerspielerinnen?

Was sagst Du dazu?