Kim Gloss

Carsten Koall/picture-alliance/Cover Images

80 Gäste zum ersten Geburtstag? Kim Gloss erntet Hohn und Spott — und wehrt sich

Eine Band, ein ganzer Garten voller Gäste, Spiele wie auf dem Jahrmarkt… Was Kim Gloss (30) am Dienstag (25. Juli) auf Instagram postete, wirkte fast wie ein öffentliches Fest in einer mittelgroßen Stadt. Dabei handelte es sich aber um den ersten Geburtstag ihrer Tochter Golda.

Shitstorm zum Geburtstag

80 Gäste hatte sich die Sängerin zum Wiegenfest ihrer Kleinen eingeladen, welches mit einem opulenten Video dokumentiert wurde. "Ein unvergesslicher und wunderschöner 1. Geburtstag. Wir lieben dich, unsere Prinzessin Golda", schrieb Kim zu dem Clip, der viele aber eher an eine andere Kim in Hollywood erinnerte. Und so brach prompt ein Shitstorm los. Die XXL-Party im Stile der Kardashians habe die einstige 'DSDS'-Teilnehmerin doch einzig für sich veranstaltet, merkten viele an. "Es geht dabei doch gar nicht mehr um das Kind. Schade!" schrieb eine Nutzerin, eine andere schimpfte: "Woanders hungern Kinder oder wachsen im Krieg auf. Und hier auf Instagram zählt nur 'Mehr ist mehr'." Schließlich hieß es in einem weiteren Kommentar: "Wie willst du das denn jedes Jahr toppen? Geht gar nicht. Schade, es gibt keine normalen Kindergeburtstage mehr." Doch viele ihrer Follower sprangen Kim bei, erklärten anderen, dass der erste Geburtstag sowieso mehr für die Eltern als das Kind sei, und überhaupt, warum solle man nicht feiern?

Kim Gloss war überrascht

Das findet auch Kim Gloss, die sich jetzt gegen die Hater zur Wehr setzt. "Ich hätte niemals gedacht, dass solche Kommentare kommen", gab die Sängerin im RTL-Interview zu, auch wenn das vielleicht etwas naiv scheint. Sie verstehe zwar, dass viele kein Verständnis hätten, doch warum sie ihre schlechte Stimmung dann noch verbreiten müssen, sei ihr ein Rätsel. "Ich weiß nicht, ob das Neid ist?! Wir sollten uns doch mehr für andere mal freuen und uns nicht immer alle gegenseitig fertig machen", klagte Kim Gloss, die ihre Kritiker*innen dazu aufforderte, einfach mal zu akzeptieren, dass sie anders lebt: "Leben und leben lassen!"

Bild: Carsten Koall/picture-alliance/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Darauf haben Fans gewartet: Helene Fischer findet klare Worte gegen Putin

    Helene Fischer
  • Kim Gloss sieht immer gut aus: Mit Make-Up in den Kreißsaal

    Kim Gloss
  • Marie Reim: In ihrer Musik arbeitet die Sängerin Persönliches auf

    Marie Reim
  • Viel los im Leben der Sängerin: Fitness-Kurs mit Sarah Engels — und das ist noch nicht alles

    Sarah Engels
  • Tour-Vorbereitung in Montreal: Helene Fischer gibt Fans ein Update

    Helene Fischer
  • Die Katze fährt die Krallen aus: Daniela Katzenberger über Iris Kleins neue Liebe

    Daniela Katzenberger