Sergej Jirnow hat ein physisches Detail enthüllt, das zu beweisen scheint, dass Putin Doppelgänger einsetzt.
Ein ehemaliger KGB-Agent hat den unwiderlegbaren Beweis erbracht, dass Wladimir Putin tatsächlich Doppelgänger hat. Dies ist eine der Theorien, die in den letzten Wochen in Bezug auf den russischen Staatschef am meisten an Fahrt gewonnen hat, nämlich dass er Doppelgänger hat, die ihn bei bestimmten öffentlichen Auftritten ersetzen würden. Sergej Jirnow, ein ehemaliger KGB-Agent, der seit 2011 in Frankreich Zuflucht gefunden hat, scheint diese Theorie nicht zu widerlegen. Der Russe, der Putin während seiner Karriere beim KGB mehrmals getroffen hat, sagte auf LCI: „Wissen Sie, in Russland sagt man, es gibt drei Putins. Und der Putin, den wir im Krankenhaus gesehen haben, ist nicht der, den wir im Kreml gesehen haben.“ Jirnow nannte weitere Details, darunter, dass man die Form von Putins Ohren analysieren müsse, um einen Unterschied zu erkennen. Er fuhr fort: „Wir haben drei Putins mit unterschiedlichen Ohrformen gefunden. Und zwar auf dem Kreml-Kanal während seiner Auftritte.“ Schon in der Vergangenheit hatte sich das Staatsoberhaupt über Gerüchte lustig gemacht, dass er Doppelgänger habe, und darauf hingewiesen, dass er es abgelehnt habe, „Doppelgänger“ zu haben.

©Bilder:BANG Media International – Vladimir Putin – AVALON