Andie MacDowell - Cannes July 21 Avalon

Andie MacDowell – Cannes July 21 Avalon

Andie MacDowell: Sie hat ein Faible für Schimpfwörter

Andie MacDowell scherzte darüber, dass sie es liebt, zu fluchen.
Die 64-jährige Schauspielerin enthüllte, dass sie erst später in ihrem Leben damit anfing, Schimpfwörter zu verwenden, wobei sie von einer Freundin beeinflusst wurde, die sie als eine „elegante Dame“ bezeichnete.

In der ‚The Kelly Clarkson Show‘-Talkshow erzählte Andie: „Ich bin nicht mit einem schmutzigen Mundwerk aufgewachsen, aber ich fluche jetzt in meinen reifen Jahren sehr viel. Wie ist das hier im Fernsehen zur Tageszeit? Darf ich hier die Worte sagen, die ich wirklich mag? ‚Ich sche** drauf.‘ Das mag ich wirklich. Ich hatte eine Freundin, die immer sagte: ‚Ich sche** drauf.‘ Und sie war so eine elegante Dame, und ich dachte mir, ‚Das ist cool, das sage ich!‘ Aber ich bin schrecklich, weil ich echt verdammt oft ‚F***‘ sage!“ Im letzten Jahr gab der ‚Vier Hochzeiten und ein Todesfall‘-Star zu, dass sie es liebte, all das „unangemessene Verhalten“ zu spielen, das ihre Figur in der erfolgreichen Netflix-Serie ‚Maid‘ an den Tag legte. MacDowell hatte in der Show die Mutter ihrer realen Tochter Margaret Qualley (Alex) dargestellt.

©Bilder:BANG Media International – Andie MacDowell – Cannes July 21 Avalon

Das könnte dich auch interessieren

  • Andie MacDowell über Margaret und Pete

  • Margaret Qualley zieht die Schauspielerei dem Modeln vor

    Margaret Qualley - Vanity Fair Oscars Party - Feb 2020 - Photoshot
  • Andie MacDowell: Manager wollten graues Haar nicht

    Andie MacDowell - NOV 16 - Photoshot
  • Andie MacDowell: Tochter Margaret Qualley gibt ihr Modetipps!

    Andie MacDowell - Cannes July 21 Avalon
  • Margaret Qualley: Rolle in ‚The End of Getting Lost‘

    Margaret Qualley - Vanity Fair Oscars Party - Feb 2020 - Photoshot
  • Pete Davidson: Neue Frau an seiner Seite?