Andrew Garfield ist der Meinung, dass ihm niemand etwas glauben wird, was er über einen möglichen ‚The Amazing Spider-Man 3‘ sagen wird.
Der 38-jährige Schauspieler kehrte in der Rolle des Peter Parker/Spider-Man in dem Blockbuster ‚Spider-Man: No Way Home‘ zurück, gibt jedoch zu, dass er aufgrund der Geheimhaltung seines Auftritts Schwierigkeiten haben wird, die Leute von seiner Teilnahme an zukünftigen Projekten zu überzeugen.

Andrew verriet gegenüber ‚The Hollywood Reporter‘ auf dem roten Teppich bei den Oscars: „Kein Update von mir. Niemand wird jemals wieder etwas glauben, was ich sage.“ Der ‚Tick, Tick… Boom!‘-Schauspieler hatte vor kurzem angedeutet, dass er „keine Pläne“ habe, den Superhelden erneut zu spielen. Andrew, der die Figur 2012 in dem Streifen ‚The Amazing Spider-Man‘ und seiner Fortsetzung von 2014 porträtierte, fügte hinzu: „Keine Pläne, das ist die Wahrheit. Jeder wird mich für den Rest meines Lebens einen Lügner nennen.“ Der Star hatte zuvor behauptet, dass er jedoch bereit dazu wäre, als Spider-Man zurückzukehren, wenn die Geschichte angemessen wäre.

©Bilder:Bang Media International