Die Anti-Defamation League akzeptiert die Entschuldigung von Whoopi Goldberg.
Die 66-jährige Schauspielerin machte vor kurzem mit fragwürdigen Aussagen über den Holocaust auf sich aufmerksam. In ihrer Talkshow ‚The View‘ erklärte sie, dass die Schoah nicht aus rassistischen Gründen geschah. Daraufhin meldete sich die jüdische Organisation bei ihr und legte ihr nahe, sich öffentlich zu entschuldigen. Ein Sprecher der ADL sagte in einem Statement: „Wir kritisieren die schlecht informierte Aussage und forderten Goldberg dazu auf, sich mit den Fakten zu beschäftigen und sich zu entschuldigen. Das hat sie getan und unseren Vorsitzenden Jonathan Greenblatt großzügig eingeladen, bei ‚The View‘ aufzutreten, um die rassistischen Grundlagen des Holocausts zu erläutern und zu erklären, weshalb Kommentare wie die von Goldberg Probleme hervorrufen.“

Schlussendlich wisse man jedoch um Goldbergs politische Meinung. Es steht weiter zu lesen: „ADL hat ihre Entschuldigung angenommen, wir wussten schon immer, dass sie hinter der jüdischen Community steht.“ Whoopi wurde vom zuständigen Sender ABC News für zwei Wochen suspendiert. Danach kann sie wieder wie gewohnt ihre Arbeit aufnehmen.

©Bilder:BANG Media International – Whoopi Goldberg – 2021 – Annual ACE Awards – Avalon