Anya Taylor-Joy enthüllte, dass sie sich ‚Sex And The City‘ anschaute, als sie „restlos mit der Liebe abgeschlossen“ hatte.
Die ‚Das Damengambit‘-Schauspielerin, die aktuell mit dem More-Musiker Malcolm McRae zusammen ist, erzählte, dass sie Sarah Jessica Parker einmal erzählt hatte, wie sehr ihr ihre Figur Carrie Bradshaw im Laufe der Jahre mit ihrem Liebeskummer geholfen habe.

In einem Gespräch mit dem britischen ‚Vogue‘-Magazin erklärte Taylor-Joy: „Ich erinnere mich daran, als ich Sarah Jessica Parker traf, da machte ich gerade eine schreckliche Trennung durch, und ich ging zu ihr hin und sagte: ‚Du musst wissen, dass du und Big in der Serie mir Hoffnung geben.‘ Und sie sagte: ‚Dass die Dinge klappen werden?‘ Und ich antwortete: ‚Nein! Dass es enden wird und ich endlich mit meinem Leben weitermachen kann!‘ Sie meinte: ‚Oh, Sch****. Das tut mir leid.'“ Der 25-jährige Star erklärte auch, dass sie noch nie ein Fan von gelegentlichem Dating gewesen sei und froh sei, in einer Position zu sein, in der sie nicht in dieser Szene sein muss. Anya fügte hinzu: „Ich war kein guter Dating-Partner und ich bin ziemlich froh, es nicht zu sein. Ich höre Geschichten von meinen Freunden und denke mir: ‚Gott, darin würde ich sch**** sein.'“ Anya und Malcolm machten ihre Beziehung im Oktober 2021 offiziell und sie freut sich darüber, jemanden gefunden zu haben, der ihre Liebe zu Büchern mit ihr teilt.

©Bilder:BANG Media International – Anya Taylor-Joy Last Night In Soho premiere 2021 – Avalon