Der Krieg in der Ukraine hat weltweit eine gewaltige Lawine der Unterstützung losgetreten. Alle wollen helfen, sei es durch großzügige Spenden oder durch tatkräftiges Anpacken beim Verteilen von Hilfsgütern. Tausende nehmen geflüchtete Ukrainer*innen bei sich auf. Auch Hollywood mischt kräftig mit, darunter Arnold Schwarzenegger (74). Doch der Schauspieler und Ex-Politiker hat sich für einen ungewöhnlichen Weg entschieden: Er wandte sich mit einem emotionalen Video direkt an die russische Bevölkerung.

Sein erster großer Held war ein Russe

Neun Minuten lang ist das Video, in welchem er "liebe russische Freunde und die russischen Soldaten, die zurzeit in der Ukraine sind" anspricht, mit russischen Untertiteln. "Ich spreche heute zu euch, weil Dinge in der Welt vorgehen, die man vor euch geheimhält. Schreckliche Dinge, von denen ihr wissen solltet." Er sprach zunächst von seinem großen Helden Juri Vlasov, dem ersten Menschen, der über 200kg im Gewichtheben stemmte — ein Russe. Klein-Arnie war damals erst 14 und Russen im Kalten Krieg die Feinde, doch der angehende Mr. Universum war von dem Sportler begeistert, als er ihn traf. Die Begegnung und viele Reisen nach Russland legten den Grundstein für seine Liebe für das Land. "Ich habe nichts als Liebe und Respekt für die Menschen", so der Terminator. Daher hoffe er, dass sie ihm zuhörten, wenn er die Wahrheit über den Krieg in der Ukraine sagt.

Arnold Schwarzenegger bezichtigt Putin der Lüge

"Ich weiß, dass eure Regierung euch erzählt hat, es sei ein Krieg, um die Ukraine zu entnazifizieren. Entnazifizieren? Das ist nicht wahr", erzählt Arnold Schwarzenegger weiter. "Die Ukraine hat einen jüdischen Präsidenten, die drei Brüder seines Vaters wurden alle von den Nazis getötet." Die Ukraine hätte den Krieg nicht begonnen und die ganze Welt wisse, dass Russland der Aggressor sei. Millionen seien auf der Flucht — doch niemand sage den Russen die Wahrheit, denn sie seien jetzt komplett isoliert. Der Star spricht weiter über die riesigen Verluste auch auf russischer Seite. "Die russische Regierung lügt nicht nur die Bevölkerung an, sondern auch ihre Soldaten", versicherte Arnie. Sie seien mit Lügen in den Krieg geschickt worden.

Sein Vater habe selbst vor Leningrad gegen die Russen gekämpft, kam als gebrochener Mann zurück. Das wolle er den Soldaten ersparen.: "Dies ist ein illegaler Krieg." Schließlich fügte er hinzu: "Vergesst nicht, dass 11 Millionen Russen Familienverbindungen in die Ukraine haben: Mit jeder Kugel schießt ihr auf einen Bruder oder eine Schwester." Schließlich lobte er die Menschen, die mutig in Russland auf die Straße gingen: Arnold Schwarzenegger nannte sie seine neuen Helden.

Bild: BauerGriffin/INSTARimages.com