Heinz Hoenig

Ursula Düren/picture-alliance/Cover Images

Aus dem Koma erwacht, aber schwerkrank: Heinz Hoenig kämpft um sein Leben

Heinz Hoenig (72) hat schwere Tage hinter sich – und vor sich. Am Sonntag (5. Mai), als er nach einer Not-OP am Herzen aus dem künstlichen Koma zu erwachen begann, ahnte er nicht, mit welchen Sorgen und Nöten sich seine Ehefrau Annika Kärsten-Hoenig (39) bereits herumschlug: Dem Schauspieler ('Das Boot', ‘Der König von St. Pauli’) geht es gesundheitlich sehr schlecht, er braucht wohl weitere Operationen, ist aber nicht krankenversichert.

Das Herz von Heinz Hoenig ist kaputt

Der beliebte Star, der kürzlich erst im RTL-Dschungelcamp viele neue junge Fans dazugewann, ist schwer angeschlagen: 2012 bekam er – damals noch krankenversichert – einen Stent ins Herz eingesetzt, der inzwischen aufgrund einer bakteriellen Infektion defekt ist. In einer lebensgefährlichen OP müsste Hoenig die komplette Aorta ausgetauscht werden, wie seine Agentin am Freitag (3. Mai) bestätigte. Allerdings war er nach der Not-OP zu geschwächt dafür, lag erst einmal im künstlichen Koma. Während darauf gewartet wurde, dass sich seine Lage stabilisiert, kam ein weiteres Problem dazu: eine rätselhafte Entzündung der Speiseröhre, die ebenfalls mit einer großen und folgenreichen OP beseitigt werden müsste und künstliche Ernährung nach sich ziehen würde, weil Hoenig "mindestens neun Monate lang nichts essen und trinken" könnte, wie seine Ehefrau gegenüber RTL erklärte.

Schwere Entscheidungen stehen an

Sobald ihr Mann "klarer" sei, würden die Ärzte ihn mit dieser "Wahrheit" konfrontieren, sagte Annika, damit er sich nach einer "Bedenkzeit" entschieden könne. Sie glaubte zu wissen, was ihr Mann wolle: "Er würde sagen: 'Auch, wenn die Chance, die OP zu überleben, gering ist, ich versuche es, weil es ein kleiner Strohhalm ist, an den ich mich jetzt klammere." Auch wenn sie sich kämpferisch gibt und voller Hoffnung ist, hat sich Hoenigs Ehefrau, die mit ihm zwei kleine Kinder hat, bereits Gedanken darüber gemacht, was wird, wenn es keine OPs mehr gibt: "Wenn er nicht operiert wird, dann möchte ich meinen Mann mit nach Hause nehmen und die letzten Wochen dann Zuhause verbringen … bei mir." Aber sie bittet seine Fans: "Glaubt an ihn, betet für ihn (…) Gebt ihn nicht auf."

Heinz Hoenig ist auf Spenden angewiesen

Als wäre die Lage noch nicht dramatisch genug, kommen extreme Geldsorgen dazu, denn Hoenig verdiente zwar früher sehr gut, gab seine Gagen aber auch großzügig aus; als die Rollen weniger wurden, kamen die Schulden und 2021 die Insolvenz. Danach konnte der einst gefeierte Star sich keine private Krankenversicherung mehr leisten, in die gesetzliche Versicherung wird er nicht aufgenommen. Er habe im wesentlichen nur eine bescheidene Rente, "aber davon kann man nicht leben und davon kann man auch nicht sterben", wie Annika gegenüber ‘Bild’ sagte. Berühmte Kollegen haben eine ‘gofundme’-Spendenkampagne ins Leben gerufen, Til Schweiger (60) versprach beispielsweise 20.000 Euro für seinen alten Weggefährten, wie er ‘Bild’ bestätigte. Doch selbst wenn die finanziellen Hürden aus dem Weg geräumt werden können, steht Heinz Hoenig eine schwere Zeit bevor, für die man ihm nur alles erdenklich Gute wünschen kann.

Bild: Ursula Düren/picture-alliance/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Pierce Brosnan: Von Stalker verfolgt

    Pierce Brosnan
  • Mehr Ärger für Russell Brand: Neue Anschuldigungen aus den USA

    Russell Brand
  • Keine Spur von Ärger: Mirja und Sky du Mont haben täglich Kontakt

    Mirja Du Mont
  • Felix von Jascheroff ist der Dschungel-Buhmann "Die Leute haben ein falsches Bild von ihm"

    Felix Von Jascheroff
  • Harrison Ford: Helen Mirren ist immer noch sexy

    Harrison Ford und Helen Mirren
  • "Gebremstes Fernweh": Harald Schmidt will nicht verreisen

    Harald Schmidt