Bella Hadid gesteht, dass sie sich ihrer älteren Schwester Gigi Hadid stets unterlegen fühlte.
Die beiden berühmten Model-Geschwister trennt nur ein Jahr – trotzdem hatte Bella lange Zeit damit zu kämpfen, den hohen Erwartungen gerecht zu werden. „Ich war die hässlichere Schwester. Ich war die Brünette. Ich war nicht so cool wie Gigi, nicht so extrovertiert. Das ist wirklich das, was die Leute über mich gesagt haben“, enthüllt die 25-Jährige. „Und leider ist es so, dass du die Dinge glaubst, wenn sie dir so viele Male gesagt werden.“

Die Laufsteg-Schönheit habe viele Male angezweifelt, wieso sie eine Karriere in der Mode-Industrie eingeschlagen hat. „Wie kam es dazu, dass ein Mädchen mit unglaublichen Komplexen, Ängsten, Depressionen, Körperbildproblemen und Essstörungen, jemand, der es hasst, berührt zu werden, und intensive soziale Ängste hat, in dieses Business ging?“, offenbart Bella im Gespräch mit dem amerikanischen ‚Vogue‘-Magazin.

Über die Jahre sei sie jedoch eine „gute Schauspielerin“ geworden und habe oft Stärke und gute Laune vorgetäuscht. „Ich hatte stets das Gefühl, etwas beweisen zu müssen“, fügt das Model hinzu. „Die Leute können sagen, was sie wollen darüber, wie ich aussehe, wie ich spreche oder wie ich mich verhalte. Aber in sieben Jahren habe ich nie einen Job verpasst, gecancelt und war nie zu spät. Niemand kann je sagen, dass ich mir nicht den Hintern abgearbeitet habe.“

©Bilder:BANG Media International – Bella Hadid – 2019 – Savage x Fenty – Famous