Ben Stiller

Darla Khazei/INSTARimages.com/Cover Images

Ben Stiller: Misserfolg von ‘Zoolander 2’ hat ihn umgehauen

Ben Stiller (58) war fest davon überzeugt, dass die Welt auf 'Zoolander 2' gewartet hat. Der Schauspieler war als Co-Autor, Produzent, Regisseur und Hauptdarsteller verantwortlich für das Werk, das dann aber ein Riesenflop wurde.

“Wow, ich muss es wirklich vermasselt haben”

"Ich dachte, jeder wollte das", gab der Star laut 'People' in einer kommenden Folge von David Duchovnys neuem Podcast ‘Fail Better' zu. "Und dann geht es weiter: 'Wow, ich muss es wirklich vermasselt haben.' Nicht jeder ist hingegangen. Und es hat diese furchtbaren Kritiken gegeben." Der Amerikaner offenbarte, dass der Flop ihn "ausflippen" und ihn an seinen komödiantischen Fähigkeiten zweifeln ließ. "Was mir am meisten Angst gemacht hat, war, dass ich das verliere, was ich für witzig halte, dass ich mich selbst in Frage stelle… bei 'Zoolander 2’ hat es mich definitiv umgehauen. Und es hat mich definitiv für eine lange Zeit beeinflusst", gestand er.

Ben Stiller wandte sich dramatischen Stoffen zu

Ben Stiller spielte in dem Flop erneut das tumbe Model Derek Zoolander an der Seite von Owen Wilson, Will Ferrell und Milla Jovovich. Die Komödie war vollgepackt mit hochkarätigen Gastauftritten, darunter Justin Bieber, Ariana Grande und Katy Perry. Obwohl die Fans 15 Jahre lang auf die Fortsetzung warteten, spielte der Film bei einem Budget von 50 Millionen Dollar (47 Millionen Euro) nur 56 Millionen Dollar (52 Millionen Euro) an den weltweiten Kinokassen ein. Die Marketingkosten sind hier nicht eingerechnet und das macht die Produktion zum Flop.

Obwohl ihn der Misserfolg "verletzte", merkte der Hollywoodstar an, dass ihn dies dazu veranlasste, sich zur Abwechslung mal Dramen zuzuwenden; so führte er beispielsweise bei Fernsehserien wie 'Escape at Dannemora' und 'Severance' Regie. "Wenn der Film ein Erfolg gewesen wäre und sie gesagt hätten: 'Mach sofort Zoolander 3', oder mir einen anderen Film angeboten hätten, wäre ich wahrscheinlich einfach losgerannt und hätte ihn gemacht", erklärte er. "Aber ich hatte diesen Freiraum, um mich mit mir selbst zu beschäftigen und andere Projekte, an denen ich gearbeitet habe – keine Komödien, einige davon – ich hatte die Zeit, um daran zu arbeiten und sie zu entwickeln." Ben Stiller kann also mittlerweile auch etwas Gutes an dem 'Zoolander 2'-Flop sehen.

Bild: Darla Khazei/INSTARimages.com/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Barbara Schöneberger: Männer sollen ruhig gucken

    Barbara Schöneberger
  • Andrew Garfield: Das sagt er zu den Spider-Man-Gerüchten

    Andrew Garfield
  • "Ein Wunder, dass er so schlank blieb": Für 'Wonka' musste Timothée Chalamet massenhaft Schokolade futtern

    Timothée Chalamet
  • Fabian Hinrichs: Der Deutsche hadert mit seinem Deutschsein

    Fabian Hinrichs
  • Hört auf zu brummen: Ansage an Liam Neeson und Ewan McGregor bei ‘Star Wars’-Lichtschwertszenen

    Liam Neeson
  • Jeremy Renner nach seinem Schneepflugunfall: Zehn Monate der Genesung

    Jeremy Renner