Bettina Tietjen (62) hat gerade in dem Buch 'Ich war auch mal jung' Auszüge aus ihren alten Tagebüchern veröffentlicht und damals gab es nur ein Thema – Jungs.

"Du bist es nicht"

Und es ist wie es ist, man muss halt schon viele Frösche küssen, bis der Richtige kommt. Bei der Talkmasterin waren es nach eigener Aussage ziemlich viele. "Im Nachhinein tun mir die armen Jungs allerdings leid, die dabei auf der Strecke geblieben sind, weil ich immer irgendwann gesagt habe: 'Du bist es doch nicht!", erinnert sich die Wahl-Hamburgerin im Gespräch mit 'Bunte'. Das Ziel war glasklar: "Ich wollte die eine große Liebe erleben, den Mann meiner Träume finden oder für immer alleine bleiben." Alleine ist sie dann nicht geblieben – irgendwann lernte sie ihren Mann Udo kennen, zwei Kinder folgten und die beiden sind nach über 30 Jahren immer noch zusammen.

Bettina Tietjen ist ins Fernsehen reingerutscht

Das Paar funktioniert gut. Das übliche Rollenschema haben sie ausgesetzt, denn als die Kinder kamen, hat sich Udo Tietjen verstärkt um die Kleinen gekümmert, weil seine Gattin Karriere beim NDR machte. Seit 1997 moderiert die sympathische Wuppertalerin diverse Talkshows und ist im Norden eines der bekanntesten Fernsehgesichter. "In das Fernsehen bin ich so reingerutscht", plauderte die zweifache Mutter im 'Mopo'-Podcast aus. "Das war nicht mein Ziel. Mir macht es ja Spaß, mit Menschen zu reden und das hat sich so ergeben. Ich hab gemerkt, das kann ich. Das muss man ja auch erstmal an sich entdecken, was man richtig gut kann." Und man muss erkennen, wann die große Liebe vor einem steht – beides hat Bettina Tietjen geschafft.

Bild: Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images