Es wird gemunkelt, dass Beyoncé ihren Song ‚Be Alive‘ bei den Oscars performen könnte.
Die Sängerin ist für den besten Originalsong ‚Be Alive‘ aus dem Film ‚King Richard‘ nominiert, dem Biopic über die Tennis-Asse Venus und Serena Williams und ihren Vater und Trainer Richard Williams. Laut ‚Variety‘ könnte die 40-Jährige den Song von einem Tennisplatz in Compton performen, wo die Sportikonen mit ihren Eltern trainierten, was in die Zeremonie übertragen werden würde.

Die Publikation, die sich auf „drei Personen mit Kenntnis der Gespräche“ beruft, deutete an, dass Will Smith – der die titelgebende Rolle in dem Streifen spielt – sich Beyoncé in Compton, Kalifornien, anschließen könnte, bevor er sich zum Hollywood Boulevard begibt, um den Rest der Show am 27. März im Dolby Theatre in Los Angeles zu sehen. Will Smith ist für seine Darbietung als bester Hauptdarsteller nominiert. Zudem geht ‚King Richard‘ als bester Film ins Rennen für einen Goldjungen.

Auch Billie Eilish könnte auftreten, da ihr Bond-Song ‚No Time To Die‘ ebenfalls als bester Originals Song für einen Preis nominiert ist.

©Bilder:BANG Media International – Beyonce 2016 Met Gala – Famous