Björk hat „ein komplett neues Album“ geschrieben, von dem sie hofft, dass es in diesem Sommer auf den Markt kommen wird.
Im Oktober gab die isländische Musikerin bekannt, dass sie inmitten der Coronavirus-Sperre eine Platte für „Menschen aufgenommen hat, die zu Hause aus ihrem Wohnzimmer eine Disko gemacht haben“.

Und im neusten Update zu dem lang erwarteten Nachfolger ihres Albums ‚Utopia‘ von 2017 verriet die 56-jährige Künstlerin, dass sie es liebte, sich ganz auf die Arbeit an dem Album konzentrieren zu können, ohne dabei reisen zu müssen. Björk erklärte, wie sie es genoss, in ihrem Strandhaus in Reykjavík, Island, zu sein, anstatt sich auf Tournee zu befinden, als ihre Konzerte wegen der globalen Pandemie abgesagt wurden. In einem Interview mit ‚LA Weekly‘ wurde die ‚Hyperballad‘-Sängerin gefragt, ob die Pandemie ihre ‚Cornucopia‘-Tour stark beeinflusste, woraufhin sie antwortete: „Ja, das ist noch nie zuvor passiert. Ich bin ziemlich aufgeregt darüber. Normalerweise, sobald man sich auf eine Tour festgelegt hat, scheint es sich in ein Raster einzufügen, das meistens Spaß macht, aber im schlimmsten Fall zu einem Fließband werden kann. Also etwas zwei Jahre lang pausieren zu lassen und ein komplettes Album zu schreiben und dann zurückzukommen, das wird interessant sein.“ Björk hat bisher keine Details über das Thema der neuen Platte preisgegeben, aber sie plant, sie im Sommer zu veröffentlichen. „Ich beende gerade [das neue Album] und es sollte wahrscheinlich im Sommer herauskommen“, so die Künstlerin weiter.

©Bilder:BANG Media International – Bjork, Givenchy, JUN 10