Bob Saget - 2017 Film Independent Spirit Awards - Avalon

Bob Saget

Bob Sagets: Familie verklagt Rechtsmedizin

Bob Sagets Familie hat die Rechtsmedizin, die ihn untersucht hat, verklagt.
Der Sitcom-Darsteller, dessen bekannteste Rolle die des Danny Tanner in ‚Full House‘ war, war am 9. Januar leblos in seinem Hotelzimmer in Florida aufgefunden worden. Zu der Zeit befand er sich mit seinem Standup-Comedy-Programm auf US-Tour. Kürzlich offenbarte seine Familie in einem Statement, dass der Star an einem Schädel-Hirn-Trauma gestorben ist. Doch aufgrund der Schwere seiner Verletzungen kam es in letzter Zeit zu großer Verwirrung. Dem will seine Familie jetzt ein Ende setzen. Deshalb haben Bobs Ehefrau Kelly Rizzo und ihre drei Töchter nun rechtliche Schritte eingeleitet, die die Behörden daran hindern sollen, Dokumente und Fotos um den Todesfall Sagets zu veröffentlichen. Der Grund sei der Schutz ihrer Privatsphäre. Laut ‘Daily Mail‘ habe ein Richter am Mittwoch eine einstweilige Verfügung erlassen. Man arbeite also daran, die Hintergründe des angeblichen Unfalls zweifelsfrei aufzuklären. Laut ‘Page Six‘ stand in einem Autopsiebericht zuletzt: „Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Verstorbene nach hinten gestürzt ist und dabei auf die Rückseite seines Kopfes aufgeschlagen ist.“

„In den Wochen seit Bobs Tod waren wir überwältig von der unglaublichen Welle an Liebe von Bobs Fans, die ein großer Trost für uns war und für die wir für immer dankbar sein werden. Nun, da wir die endgültigen Untersuchungsergebnisse der Behörden haben, hielten wir es nur für angemessen, dass die Fans diese Ergebnisse direkt von uns hören. Bob hat sich versehentlich den Kopf an etwas angestoßen, sich nichts dabei gedacht und sich schlafen gelegt. Es gab keine Anzeichen von Alkohol oder Drogen in seinem Körper,“ erklärte seine Familie noch vor wenigen Tagen laut ‘E! News‘.

©Bilder:BANG Media International – Bob Saget – 2017 Film Independent Spirit Awards – Avalon