Legends of the Fall - Brad Pitt - Sky

Legends of the Fall – Brad Pitt – Sky

Brad Pitt: Regisseur spricht von Wutanfällen am Set

Brad Pitt soll am Set seines Films ‚Legends of the Fall‘ „unberechenbar“ geworden sein, wenn er wütend war.
Der 60-jährige ‚Fight Club‘-Darsteller spielte 1994 in dem Western mit und der Regisseur Ed Zwick (71) hat jetzt darüber gesprochen, wie es war, den Star zu inszenieren. Er enthüllte auch, dass einer seiner Wutanfälle damit endete, dass ein Stuhl geschleudert wurde.

In seinen Memoiren ‚Hits, Flops, and Other Illusions: My Fortysomething Years in Hollywood‘ schreibt der Filmemacher: „Es fiel (dem Produzenten) Marshall (Herskovitz) zu, Brad von der Kante zu holen. Es war das erste Vorzeichen für die tieferen Quellen der Emotionen, die in Brad brodelten. Er scheint anfangs locker zu sein, aber er kann sprunghaft sein, wenn er verärgert ist, woran ich mehr als einmal erinnert wurde, als die Dreharbeiten begannen und wir uns gegenseitig Maß nahmen.“ Ed, zu dessen anderen Filmen ‚Blood Diamond‘ und ‚The Last Samurai‘ gehören, fügte hinzu, dass Brad und seine Beziehung angespannt war, da der A-Promi angeblich „nervös wurde“, wenn er „eine Szene drehen wollte, die von ihm verlangte, tiefe Emotionen zu zeigen“. Der Regisseur fügte hinzu, dass er den Schauspieler aus seiner Komfortzone herauszuholen wollte, weil er mit Männern in den Ozarks aufgewachsen sei, „die ihre Emotionen in Schach hielten“ und er wollte, dass die Figur wahre Emotionen zeigte. Ed gab aber zu, dass die Strategie nach hinten losging: „Je mehr ich Brad dazu drängte, sich zu offenbaren, desto mehr wehrte er sich. Also habe ich weiter gepusht und Brad hat sich gewehrt.“

Ed erzählt auch, dass eine besonders hitzige Auseinandersetzung damit endete, dass ein Stuhl geworfen wurde, als er Brad vor der Crew eine Anweisung gab, was, wie er zugab, „dumme, beschämende Provokation“ war. Er sagte: „Brad kam auf mich zu, auch laut, und sagte mir, ich solle mich zurückziehen. Ich war wütend auf Brad, weil er mir nicht zutraute, seine Leistung zu beeinflussen. Auch für die Zurückhaltung, die er nach der ersten Tischlektüre gezeigt hatte. Aber Brad wollte nicht kampflos aufgeben. Zu seiner Verteidigung, ich habe ihn dazu gedrängt, etwas zu tun, von dem er glaubte, dass es entweder falsch für die Figur war, oder mehr ‚Emo‘, als er auf der Leinwand erscheinen wollte. Ich weiß nicht, wer zuerst geschrien hat, wer geflucht hat oder wer den ersten Stuhl geworfen hat. Ich vielleicht? Aber als wir wieder aufschauten, war die Besatzung verschwunden.“ Ed betonte aber auch, dass er und Brad sich trotz der Streits immer wieder „versöhnten und es ernst meinten“.

©Bilder:BANG Media International – Legends of the Fall – Brad Pitt – Sky

Das könnte dich auch interessieren

  • Angelina Jolie: Kinder sind Muttertags-Experten

  • Angelina Jolie ist frisch verliebt

  • Angelina Jolie und The Weeknd: Erneutes Dinner-Date!

    Angelina Jolie - Maleficent photo call 2019 - Fabio Mazzarella credit - Avalon
  • Angelina Jolie: Noch nicht angekommen

  • Angelina Jolie versuchte zwischen Brad Pitt und Maddox zu vermitteln

  • Brad Pitt hält seine Liebe von seinen Kindern fern

    Brad Pitt - 79th Venice Film Festival - September 8th 2022 - Getty