Britney Spears and Beyonce - Jan 2004 - Pepsi commerical launch- National Gallery-London

Britney Spears and Beyonce – Jan 2004 – Pepsi commerical launch- National Gallery-London

Britney: Kein Song mit Beyoncé

Eine geplante Zusammenarbeit zwischen Britney Spears und Beyoncé wurde abgesagt.
Die 41-jährige Popsängerin sollte sich Berichten zufolge mit Superstar Beyoncé, ebenfalls 41, für ein Musikvideo zusammenschließen, aber das Projekt ist jetzt gescheitert. Mehrere Insider sollen gegenüber ‚PageSix‘ bestätigten haben, dass, obwohl Pläne vorhanden waren, „die Zusammenarbeit letztendlich nicht zum Tragen kam“.

Die ‚… Baby One More Time‘-Hitmacherin tat sich zuletzt 2001 mit der ‚Break My Soul‘-Sängerin für einen Pepsi-Werbespot zusammen, in den auch Sängerkollegin Pink involviert war. Das Trio coverte damals den Queen-Klassiker ‚We Will Rock You‘ für die Softdrink-Firma und letztes Jahr gab Beyoncé zu, dass sie gerne wieder mit Britney zusammenarbeiten würde. Sie sagte: „Wer hätte nicht gerne eine Zusammenarbeit mit der Prinzessin des Pop? Ich liebe Britney, sie ist so lieb!“

Im vergangenen Jahr kehrte Britney, die 2021 die Kontrolle über ihre finanziellen, beruflichen und persönlichen Angelegenheiten wiedererlangte, nachdem sie 13 Jahre lang in einer von ihrer Familie überwachten Vormundschaft eingesperrt gewesen war, mit der Musiklegende Sir Elton John mit ‚Hold Me Closer‘ in die Charts zurück. Eltons Ehemann enthüllte später, dass er hoffe, dass das Duett der Popprinzessin den ‚Mut‘ zu einem Vollzeit-Comeback geben würde. David Furnish sagte: „Sie war ziemlich spezifisch darüber, was sie mochte, was sie wollte und wie es klingen sollte. Und sie machte grandiose Anmerkungen. Sie hat die Kontrolle und nimmt ihr Schicksal an, was genau das ist, was man will. Eltons Hoffnung ist, dass sie jetzt den Mut bekommt, sich mehr in die Musik zu vertiefen.“

©Bilder:BANG Media International – Britney Spears and Beyonce – Jan 2004 – Pepsi commerical launch- National Gallery-London, UK – Getty