Britney Spears ist so glücklich wie noch nie zuvor.
Die ‚Toxic‘-Interpretin erlitt vor einiger Zeit tragischerweise eine Fehlgeburt. Doch trotz des schrecklichen Erlebnisses teilt Britney ihrer Fangemeinde jetzt mit, dass sie nach der Aufhebung ihrer langjährigen Vormundschaft glücklicher ist als je zuvor. Auf Instagram schrieb sie jetzt in einem Beitrag, dass sie zukünftig nicht mehr über die vergangenen Jahre reden wolle. „Ich habe das Gefühl, dass ich die Leute unterhalten würde, die mich verletzt haben“, erklärt Britney ihre Entscheidung, „Ich glaube, dass es ihnen insgeheim gefallen würde, wenn ich die Peinlichkeit durchmachen müsste, die die Geschichte mit sich bringt. Sie haben keine Macht mehr über mich und können mich nicht mehr demütigen. Ich war noch nie in meinem Leben so glücklich wie in den letzten Monaten seit es vorbei ist, ausgenommen die Fehlgeburt. Mein Kopf fühlt sich leichter an, ich lache und grinse auf ehrliche Weise und meine Augen sind jeden Tag hungrig auf mehr.“

Die ‚Circus‘-Sängerin, die mit ihrem Ex Kevin Federline die Kinder Sean Preston (16) und Jayden (15) hat, will ihre Vormundschaft zwar nicht mehr öffentlich diskutieren, in ihren Memoiren plant Britney jedoch einen ausführlichen Erfahrungsbericht in dieser Sache. „Ich habe meine Erfahrungen in meinem Buch festgehalten“, kündigt sie in ihrem Beitrag weiter an, „ich schreibe derzeit daran. All das wird auf Seiten stehen, die die Menschen in ihren eigenen Händen halten. Hoffentlich können sie es dann besser verstehen.“

©Bilder:BANG Media International – Britney Spears – Avalon – MTV Awards – New York – August 2016