Kevin Federline wirft seiner Ex-Frau Britney Spears vor, die gemeinsamen Kinder „seit Monaten“ nicht mehr gesehen zu haben.
Aus der Ehe mit dem Tänzer hat die Popsängerin die beiden Söhne Sean (16) und Jayden (15). Bisher schien es immer so, als sei das Verhältnis zwischen Mutter und Kindern sehr innig. Nun macht Federline allerdings schwere Vorwürfe gegenüber der ‚Toxic‘-Künstlerin öffentlich. „Die Jungs haben entschieden, sie derzeit nicht zu sehen. Es ist ein paar Monate her, seit sie sie gesehen haben“, enthüllt der 44-Jährige. Auch Britneys Vermählung mit Sam Asghari ließen die Teenager bewusst sausen. „Sie haben die Entscheidung getroffen, nicht zu ihrer Hochzeit zu gehen“, packt Federline aus.

Die Schlagzeilen rund um Britney in den letzten Monaten seien sehr unangenehm für ihn und die beiden Söhne gewesen. „Es war hart anzusehen und härter durchzustehen. Am härtesten war es, meine Jungs dabei zuzusehen, wie sie es durchstanden. Es war hart. Es war die herausforderndste Sache, die ich je im Leben tun musste“, gesteht der Rapper gegenüber ‚MailOnline‘.

Auch die Tatsache, dass die Musikerin regelmäßig freizügige Fotos auf ihrem Instagram-Account teilt, ist ihm ein Dorn im Auge. „Ich habe versucht, [Sean und Jayden] zu erklären: ‚Vielleicht ist es nur ein anderer Weg für sie, sich selbst auszudrücken.‘ Aber das ändert nichts an der Tatsache, was es ihnen antut“, klagt er. „Ich kann mir nicht vorstellen, wie es sich anfühlt, ein Teenager zu sein und zur Highschool zu gehen.“ Aus diesem Grund habe Federline seine Kinder stets dazu ermutigt, mit allen Problemen zu ihm zu kommen, damit „wir über alles reden können“.

©Bilder:BANG Media International – Britney Spears and Kevin Federline – 2006 – Pre Grammy Party – Famous