Komiker Bülent Ceylan (46) weiß, was er seinem Erzeuger alles zu verdanken hat. Sein Papa hat immer versucht, ihn zu motivieren und zu unterstützen. Und das hat Spuren hinterlassen.

Stolz auf seinen 'Babba'

Der Mannheimer stellt gerade seine Dokumentation 'Don't Stop the Music' vor, in der er fünfzig benachteiligten Berliner Kindern die Musik näher bringen will, um sie dadurch besser für das Leben vorzubereiten. So wie es sein mittlerweile verstorbener Vater getan hat. "Ich weiß ganz genau, wie es ist, als Außenseiter aufzuwachsen, hatte allerdings das große Glück eines Vaters, der mir trotz und wegen unseres Migrationshintergrundes echt alles ermöglichen wollte", erklärte der Hesse im Interview mit dem 'RedaktionsNetzwerk Deutschland'. "Und weil das Geld für ein neues Instrument fehlte, hat mir mein Vater die alte Familiengeige aus dem Keller geholt." Die stammte noch vom Opa, der das Instrument aus der Türkei nach Mannheim mitbrachte. Der Grundstein für eine musikalische Zukunft war gelegt, dafür ist der zweifache Vater seinem Papa, den er auf der Bühne immer 'Babba' nennt, sehr dankbar.

Bülent Ceylan singt sehr gerne 'Father & Son'

Bei so viel Liebe ist es klar, welches Lied der Bühnenstar am liebsten singt. Auf die Frage von WDR 1 Live', was sein Lieblings-Karaoke-Song sei, braucht der Vater einer Tochter und eines Sohnes nicht lange überlegen. "Father & Son. Das singe ich auch auf der Bühne. Das ist nicht nur ein Lied für meinen Vater, sondern für alle Väter, die gut sind. Und wenn man die Bilder sieht von den vielen ukrainischen Männern, die in der Ukraine zurückgeblieben sind, dann gilt das auch für diese Väter." Da bleibt wahrscheinlich dann kaum ein Auge trocken, wenn Bülent Ceylan es momentan bei seinem Bühnenprogramm singt.

Bild: Uwe Anspach/picture-alliance/Cover Images