Aufgrund ihres Erfolgs litt Camila Cabello an Angstzuständen.
Die 25-jährige Sängerin begann ihre Karriere ursprünglich als Mitglied der Band Fifth Harmony. 2018 brachte sie dann ihr erstes Soloalbum auf den Markt, mit dem sie den Durchbruch schaffte. Doch ihren Ruhm konnte Camila nicht wirklich genießen. Im Podcast ‚The Q Interview’ verriet die Musikerin über die damalige Zeit: „Von außen betrachtet hatte ich einige echt erfolgreiche Songs. Aber ich was wirklich ausgebrannt, ich wurde von Angstzuständen gelähmt, bis ich irgendwann gar nicht mehr funktionierte. Das alles passierte in mir drin. Das hat mir klar gemacht, dass mir Erfolg egal ist, wenn ich nicht wirklich glücklich bin und die Verbindung zu meinen Freunden und meinen Leuten verloren habe.“

Aufgrund ihrer Erfahrungen entschloss sich Camila dazu, ihre psychische Gesundheit von da an zur absoluten Priorität zu machen. Das schlug sich auch auf ihrem aktuellen Album ‚Familia‘ nieder. Dazu erzählt sie im Gespräch: „Ich dachte mir: Was macht mich glücklich? Mit wem, dem ich vertraue, will ich zusammenarbeiten? Welche Musik würde mich heute glücklich machen? Welche Texte hören sich interessant und seltsam an? Und was kann ich machen, um mich inspiriert zu fühlen und mich auf die Arbeit morgen zu freuen?

©Bilder:BANG Media International – Camila Cabello – MTV VMAS 2021 – Avalon