Cardi B hat Twitter verlassen, nachdem sie wegen ihrer Abwesenheit von den Grammys am Sonntagabend (3. März) von ihren Fans kritisiert wurde.
Die ‚I Like It‘-Hitmacherin wurde mit Nachrichten überschwemmt, in denen sie danach gefragt wurde, warum sie nicht bei der Party in Las Vegas war, und die Dinge verschlimmerten sich, als ein Twitter-Nutzer fälschlicherweise vermutete, dass eines ihrer beiden Kinder, das sie mit Ehemann Offset hat, autistisch ist.

Die 29-jährige Rapperin erklärte zunächst, dass sie von vornherein nie vorgehabt habe, an der Preisverleihung teilzunehmen, da sie keine neue Musik zu präsentieren habe und nur eine einzige Nominierung für die beste Rap-Performance für ‚Up‘ erhielt. Sie schrieb in einem seitdem gelöschten Social-Media-Beitrag: „Wann habe ich euch alle hochgespielt? Wo und wann habe ich jemals Hinweise darauf gegeben? Geht es euch gut. Ich gehe nicht zu [einer] Preisverleihung, wenn ich keinen neuen Song zum Aufführen habe oder mein Album noch nicht draußen ist.“ Die ‚WAP‘-Hitmacherin wurde dann wütend, nachdem ein User unangemessen gefragt hatte: „[Cardi B], küsst du dein [autistisches] Kind mit diesem Mund?“, worauf sie zurückschlug: „Keines meiner Kinder ist autistisch … Projiziere nicht etwas von dir auf meine Kinder, verdammt.“ Kurz darauf hatte Cardi angekündigt, dass sie ihr Profil auf der Mikroblogging-Site deaktivieren werde, um „[sich] selbst zu schützen“.

©Bilder:BANG Media International – Cardi B – American Music Awards 2021 – Getty