Channing Tatum

John Rainford/Cover Images/INSTA

Channing Tatums Geständnis: "Beziehungen sind schwer für mich"

Auch Frauenschwärme haben Probleme mit der Liebe. Channing Tatum (42) gab zu, dass er es in Liebesdingen nicht ganz so leicht hat. Der Schauspieler hat schon einige Romanzen hinter sich.

Wie ernst ist es mit Zoë Kravitz?

Der Amerikaner war mit Jenna Dewan verheiratet und erzieht eine gemeinsame Tochter mit ihr. Nach der Scheidung war er mit Jessie J verbandelt. Aktuell ist seine Herzensdame Kollegin Zoë Kravitz. Eine mögliche Heiratskandidatin. "Ich weiß nicht, ob ich jemals wieder heiraten werde", erzählte der Darsteller im Gespräch mit 'Vanity Fair'. "Beziehungen sind schwer für mich… Auch wenn ich eine Art Monogamist bin." Seine Probleme kommen von einer Angst, dass es nicht klappt. "Im Geschäftsleben habe ich keine wirkliche Angst, dass etwas zerstört wird. Aber in Herzensdingen, wenn es um Menschen geht, die ich liebe, habe ich eine wirklich schwere Zeit. Am Ende versuche ich es zu sehr." Aber er arbeitet an sich und versucht, loszulassen. "So kann ich diese Momente tatsächlich erleben, anstatt nur zu versuchen, sie zu ändern oder so… oder Angst zu haben, dass es nicht so klappt, wie ich es wollte."

Channing Tatum wagt sich an ein Remake von 'Ghost'

Beruflich klappt es ja. So verriet Channing Tatum, dass sich seine Produktionsfirma die Rechte an 'Ghost' gesichert hat, der Fantasy-Romanze, in dem Patrick Swayze 1990 einen ermordeten Banker spielt, dessen Geist sich aufmacht, um seine Freundin, gespielt von Demi Moore, vor dem Mörder zu retten. Dies passiert mithilfe eines Medium – diese Rolle brachte Whoopi Goldberg damals einen Oscar ein. Der Originalfilm hatte einige problematische Stereotype, daran will der Hollywoodstar arbeiten. "Aber wir werden etwas anderes machen. Ich denke, es muss sich ein wenig ändern." Aber natürlich bleibt die berühmte Töpferszene, und Channing Tatum hat auch schon einen Töpferkurs belegt und ist begeistert. "Ich weiß jetzt, warum sie das in 'Ghost' hineingepackt haben. Das ist schon sehr sinnlich!"

Bild: John Rainford/Cover Images/INSTA