Cher ist ein Superstar und lebt ein sehr privilegiertes Leben – umso wichtiger ist es ihr, ein Einblick in das Leben anderer zu bekommen.
Die 75-jährige Sängerin hat verraten, dass sie mit Menschen aus „jeder Lebenslage“ kommuniziert, um auf dem Boden zu bleiben. Die ‚I Got You Babe‘-Hitmacherin erklärte: „Ich muss mit Leuten in Kontakt bleiben, weil ich ein sehr seltsames Leben führe und wenn ich nicht mit Leuten aus allen Lebensbereichen kommuniziere, habe ich keine Ahnung, was los ist. Ich bin normalerweise unterwegs, auf Reisen, in einer Gruppe, die immer zusammen ist, es sei denn, ich mache einen Umweg, oder ich sehe Leute auf der Straße und spreche mit ihnen.”

Cher kommt aus bescheidenen Verhältnissen und war schon immer entschlossen, sich an ihre Wurzeln zu erinnern und daran, woher sie im Leben kommt. Die Künstlerin ist außerdem der Meinung, dass sie viel von Menschen aus verschiedenen Gesellschaftsschichten „gelernt“ hat. Sie fügte im Interview mit ‘E! News’ hinzu: „Weil ich bestimmte Dinge habe, muss ich nach anderen Dingen suchen. Ich weiß, wie das Leben ist. Ich vergesse nicht, wo ich herkomme, aber ich muss immer wieder daran erinnert werden und ich denke, der Schlüssel dazu ist, dass ich mich selbst daran erinnere. Ich finde, ich habe so viel gelernt, indem ich mit allen gesprochen habe. Ich habe mich mit Obdachlosen auf der Straße unterhalten und hatte mit ihnen bessere Gespräche als mit manchem Firmenchef.“

©Bilder:BANG Media International – Cher – New Work – 2013 – Famous