Chris Pine scherzte, dass sein neuer struppiger Bart-Look „hauptsächlich“ auf seine „Faulheit“ zurückzuführen sei.
Dem Hollywood-Herzensbrecher sind ein beachtlicher silberner Bart und lange Haare gewachsen, und verriet, dass der Look auch daher kam, dass er sich nicht „rasieren und schminken lassen“ musste.

In einem Gespräch mit ‚Entertainment Tonight‘ witzelte Pine: „Ich schätze, es ist zu gleichen Teilen Faulheit und zu gleichen Teilen etwas, das ich in Zukunft hier tun könnte. Wenn es eine Entschuldigung gibt, sich nicht zu rasieren und sich nicht schminken zu lassen, weißt du …“ Als er gefragt wurde, ob sein neuer Look für eine Rolle gedacht sei, antwortete er geheimnisvoll: „Vielleicht.“ Bevor er jedoch wiederholte, dass es sich dabei „hauptsächlich [um] Faulheit“ handeln würde. Der 41-jährige Schauspieler verglich sein Aussehen daraufhin mit dem The Allman Brothers-Star Gregg Allman und enthüllte, dass ihm auch gesagt wurde, er sehe aus wie einer der Bee Gees. Er fuhr fort: „Das ist mein Gregg-Allman-Look. Das ist mein 70er-Jahre-Look von Gregg Allman. Mein Publizist sagte, ich sehe aus wie ein Bee Gee, aber ich bevorzuge Gregg Allman.“ Ein Bee Gees-Biopic soll in Arbeit sein, aber Chris weigerte sich zu sagen, ob er für den Film gecastet wurde.

©Bilder:BANG Media International – Chris Pine – All The Old Knives screening March 2022 – Getty