Daniel Kaluuya soll mit ‚The Kitchen‘ sein Drehbuchdebüt geben.
Der Oscar-Preisträger hat das futuristische dystopische Drama für Netflix zusammen mit Joe Murtaugh nach einer originellen Idee geschrieben, die ihm zusammen mit Kibwe Tavares und Daniel Emmerson einfiel.

Das Projekt spielt im London des Jahres 2044 und malt eine düstere futuristische Welt, in der Arm und Reich an ihre Grenzen stoßen. Da alle Formen des sozialen Wohnungsbaus abgeschafft wurden, ist die Londoner Arbeiterklasse gezwungen, in provisorischen Unterkünften am Rande der Stadt zu leben. The Kitchen ist jedoch Londons letzter Ort, an dem es Bewohner gibt, die sich weigern, weiterzuziehen und den Ort zu verlassen, das ihr Zuhause ist. Die Geschichte dreht sich um den Anwohner Izi, der verzweifelt versucht, einen Ausweg zu finden und den 12-jährigen Benji, der seine Mutter verloren hat und auf der Suche nach einer Familie ist. Die beiden kämpfen ums Überleben in einem System, das sich gegen sie gestellt hat. Izi wird von dem Schauspieler und Musiker Kane Robinson gespielt, der vor allem für seine Rolle in der Netflix-Serie ‚Top Boy‘ bekannt ist, während Benji von dem jungen Newcomer Jedaiah Bannerman gespielt wird, der von Casting-Direktorin Aisha Bywaters entdeckt wurde.

©Bilder:Bang Media International