Demi Lovato

William Wade/INSTARimages

Demi Lovato: Scooter Braun ist nicht mehr ihr Manager – und auch ein anderer Star hat gekündigt

Demi Lovato (31) hat sich von ihrem Star-Manager Scooter Braun (42) getrennt. Die Sängerin ('Heart Attack') wurde von ihm seit 2019 repräsentiert und soll laut 'Variety' freundschaftlich die Geschäftsverbindung gekappt haben.

Träume werden wahr

Nach außen sieht es auch so aus, denn der Talent-Boss gratulierte ihr am Sonntag (20. August') zum Geburtstag und schwärmte: "Herzlichen Glückwunsch für eine der freundlichsten Seelen, die es gibt." Als er 2019 das Management übernahm, war seine neue Klientin total begeistert. "Leute!!!!!! Träume sind heute für mich wahr geworden. Ich habe offiziell einen NEUEN MANAGER!!!" schrieb sie damals in einem Instagram-Post. "Und nicht irgendeinen neuen Manager, sondern den einzigartigen @scooterbraun!!!! Ich könnte nicht glücklicher, inspirierter und erfreuter sein, dieses nächste Kapitel mit dir zu beginnen Scooter!!! Danke, dass du an mich glaubst und Teil dieser neuen Reise bist. Let's DO THIS!!!!!!"

Demi Lovato ist nicht die einzige, die Scooter Braun verlässt

Diese Begeisterung hielt dann wohl nicht so lange und es verwundert schon, dass Demi Lovato sich gerade jetzt von ihrem Management verabschiedet, denn am 15 September bringt sie ihr neues Album heraus und da wäre geschäftliche Vertretung. Aber die Amerikanerin ist nicht die Einzige, die sich von dem Unternehmer getrennt hat. Laut 'Billboard' hat auch Ariana Grande die Kündigung eingereicht und das dürfte den Geschäftsmann schon schmerzen. Dann gab es Gerüchte, dass sein Top-Klient Justin Bieber ihm auch von der Fahne gehen will, aber da gab es zumindest inoffizielle Dementi. Dies sind jedenfalls alles keine Schlagzeilen, die man sich als Top-Manager wünscht. Wer nun in Zukunft Ariana Grande und Demi Lovato vertreten wird, steht noch nicht fest.

Bild: William Wade/INSTARimages

Das könnte dich auch interessieren

  • Einmal an der Uhr drehen, bitte: Cher würde "alles geben", um noch einmal 70 zu sein

    Cher
  • Schuld ist ein dummes Missverständnis: Pink ist überzeugt, dass Madonna sie nicht mag

    Pink
  • Justin Bieber bricht in Tränen aus

  • Sasha: Als Bösewicht geht für den Sänger ein Traum in Erfüllung

    Sasha
  • Nach tödlichem Unfall bei Sydney-Konzert: Robbie Williams widmet seinem Fan den Song ‘Angels’

    Robbie Williams
  • Justin Bieber: Usher sagt, es geht ihm gut

    Justin Bieber - FEB 22 - GETTY - Grammy Awards