Diane Kruger

ROGER WONG/INSTARimages.com/Cover Images

Diane Kruger: So kam der Kinderwunsch doch noch in ihr Leben

Diane Kruger (46) genießt zusammen mit ihrem Lebensgefährten Norman Reedus (54) und Töchterchen Nova Tennessee (4) die Freuden des Familienlebens. Dass es dazu kam, war nicht selbstverständlich, denn die Kinderfrage spielte im Leben des Hollywoodstars lange Zeit keine große Rolle.

Plötzlich tickte die Uhr doch

In jungen Jahren ging Diane davon aus, eher keine Kinder zu bekommen, aber das änderte sich schlagartig, als sie Mitte 30 wurde: "Vielleicht ist es das, was die Leute über Frauen sagen: Diese innere Uhr schaltet sich plötzlich ein", sagte sie im ‘Divorced Not Dead’-Podcast ihrer Freundin Caroline Stanbury (46). Plötzlich war die Karriere nicht mehr genug: "Ich erinnere mich, dass ich dieses Gefühl bekam, als ich Mitte dreißig war. Ich dachte mir: 'Wozu mache ich das alles? Warum strenge ich mich so an, versuche, Geld zu verdienen und dieses Leben zu leben? Was ist das alles wert?'" Dass sie sich plötzlich doch vorstellen konnte, Mutter zu werden, hatte nichts mit ihrem damaligen Partner zu tun. Auch als sie kurze Zeit später wieder single war, hielt sich der Kinderwunsch hartnäckig.

Diane Kruger brauchte keinen Mann zum Kind

"Ich war zu dieser Zeit in einer sehr ernsten Beziehung", erinnerte sich Diane. "Wir haben uns sehr bemüht, ein Kind zu bekommen, was nicht geklappt hat. Und dann war ich single und dachte: ‘Oh, weißt du was? Vielleicht ist es sowieso einfacher, es allein zu machen.‘" Sie ist sicher: "Ich meine, die Wahrheit ist, dass ich ein Kind mit oder ohne einen Mann bekommen hätte." Doch während sie schon ihr Leben als Single-Mama plante, trat Schauspieler Norman Reedus ('The Walking Dead') in ihr Leben und alles wurde noch einmal anders: "Nova kam, als wir am wenigsten damit gerechnet haben und wir sie am meisten gebraucht haben. Sie ist absolut das Beste, was mir, uns und meinem Leben je passiert ist", schwärmte Diane. Und Norman erinnert sich immer wieder gern daran, wie er ihr zuhause einen Heiratsantrag machte, als die kleine Nova schon drei Jahre alt war: "Und dann machte ich den Antrag und sie fing an zu weinen, und dann fing Nova an zu weinen – alle weinten. Es war wie die großen Wasserwerke", sagte er zu 'eonline.com'. "Und dann fragte Nova 'Warum weinen wir?' Und Diane sagte 'Es sind glückliche Tränen!' Und sie erwiderte 'Ja, es sind glückliche Tränen!'" Und so kam Diane Kruger ganz unerwartet doch noch zu ihrem hollywoodreifen Happy End.

Bild: ROGER WONG/INSTARimages.com/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Einmal Zeitreise bitte: Christina Ricci würde Fehler aus den 90ern ausbügeln

    Christina Ricci
  • Mutige Nora Tschirner: Im TV arbeitet sie ein Trauma auf

    Nora Tschirner
  • Johnny Depp: Wollte er Amber Heards Karriere kontrollieren?

    Johnny Depp
  • Lily Collins ist verlobt!

  • Hugh Jackman beschwört die Academy: Bitte keine Oscar-Nominierung für Ryan Reynolds

    Hugh Jackman und Ryan Reynolds
  • Leonie Benesch verrät: Was man nie über die Schauspielerei hört

    Leonie Benesch