Drake hat seine Gleichstellung mit Ariana Grande und BTS gebrochen und ist zum Künstler mit den meisten Nr. 1-Debüts in den Billboard Hot 100-Charts gekrönt worden.
Bis sein letzter Hit mit Future, ‚Wait for U‘, an die Spitze der US-Charts stürmte, war der Rapper gemeinsam mit dem Pop-Megastar und der K-Pop-Boyband in Sachen Hits gleichauf. Jetzt hat er auch die Rekord-Egalisierung überschritten und ist alleiniger Rekordhalter.

Drake hat jetzt sechs Nr. 1-Debüts mit seinem Namen drauf. ‚Wait for U‘ schließt sich ‚God’s Plan‘, ‚Nice for What‘, ‚Toosie Slide‘, ‚What’s Next‘ und ‚Way 2 Sexy‘ an. Der Hip-Hop-Star hat insgesamt 10 Nummer-1-Hits in den Charts. Ariana schrieb Billboard-Chart-Geschichte mit fünf Nr. 1-Debüts gegen Ende 2020, darunter ‚7 Rings‘, ‚Thank U, Next‘, ‚Stuck With U‘ mit Justin Bieber, ‚Rain On Me‘ mit Lady Gaga und ‚Positions‘. Was BTS betrifft, so schossen sie mit ‚Dynamite‘, ‚Life Goes On‘, ‚Butter‘, ‚Permission to Dance‘ und zuletzt ‚My Universe‘ mit Coldplay direkt an die Spitze der Hot 100.

Drake bricht außerdem einen weiteren Chart-Rekord, nachdem bekannt wurde, dass der ‚Nonstop‘-Rapper bei der Universal Music Group einen Deal im Wert von satten 400 Millionen Dollar unterschrieben hat. Der Vorsitzende der UMG, Sir Lucian Grainge, bestätigte, dass der Grammy-Gewinner während der jüngsten Telefonkonferenz des Unternehmens einen „expansiven, facettenreichen Deal“ abgeschlossen habe, der „Aufnahmen, Veröffentlichungen, Merchandising- und visuelle Medienprojekte“ abdecke, wie auch ‚Variety‘ berichtete.

©Bilder:BANG Media International – Drake – Wimbledon Tennis Championships 2018 – Photoshot